Brandschutz und Lüftung in Einem

Mit den selbstschließenden Brandschutzverglasungen der Feuerwiderstandsklasse F30 und F90 können Brandschutzflügel zum Lüften, Reinigen oder Kommunizieren offen gehalten werden, weil sie sich im Brandfall selbstständig schließen. Die Brandschutzverglasungen sind beim DIBT erfasst und unter folgenden Produktbezeichungen bauaufsichtlich zugelassen: HOBA 11 - Z-19.14-1305, HOBA 13-Z-19.14-1791. Neben den Nachweisen zur Tauglichkeit für den Brandschutz im Sinne der DIN 4102 Teil 13 und Teil 18 wurden die Bauelemente auch für den Einsatz im Außenbereich auf Schlagregendichtigkeit, Luftdurchlässigkeit, Wärmeschutz und Luftschalldämmung geprüft. Die selbstschließenden Brandschutzverglasungen können in verschie­denen Abmessungen hergestellt werden und mit dafür bauaufsichtlich zugelassenen Festverglasungen als Seitenverglasung, Ober- oder Unterlicht kombiniert werden. Es können entweder Holzoberflächen oder die Konstruktionen mittels beschichteter Aluminiumprofilen gewählt werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04

Zargenlose Brandschutztür

Rahmenlose Brandschutzt?r im eingebauten Zustand

Die Brand- und Rauchschutztür HOBA® frameless von Holzbau Schmid verzichtet vollständig auf eine Zarge. Stattdessen wird das Türblatt direkt an eine Festverglasung angeschlossen. Die 52?mm dünne...

mehr
Ausgabe 2020-05

Brandschutztüren für Hotelumbau

Eine international agierende Hotelkette baute die ehemalige Oberfinanzdirektion in Hamburg zum First-Class-Hotel um. In diesem Zusammenhang waren die Bauherrn verpflichtet, das riesige Gebäude in...

mehr
Ausgabe 2013-09

Zum Master: Vorbeugender Brandschutz www.eipos.de

Um die Ausbildungslücke im Brandschutz zwischen dem Studium der Architektur, des Bauingenieurwesens sowie anderen Ingenieurdisziplinen und den hohen fachlichen und persönlichen Anforderungen an...

mehr