Berauschend schön

Reiulf Daniel Ramstad ist der führende Protagonist einer neuen nordischen Architektur, seine Bauten (seit 1995) sieht der Architekt selbst als ein präzise durchkonjugiertes Gemisch aus regionaler, traditioneller, nordischer Bauweise und international weiter entwickelter Architektursprache der Neuen Moderne. Ramstad, durch seine Ausbildung von Rossi, Scarpa und natürlich Sverre Fehn beeinflusst, stellt uns nun in einer umfassenden Monografie seine Projekte speziell und seine Ideen vom Bauen ganz allgemein vor. Das Buch müsse zeigen, so der Architekt, dass das ganze Leben schön ist. Dass ihm das gelungen ist, hat er sicherlich der Qualität der meisten seiner Bauten zu verdanken, vor allem aber dem überwältigend schönen Kontext, in welchem er das Glück hat, seine Ideen vom richtigen Bauen zu realisieren. Die Fotos von seinen Trollstigen-Projekten, die vom Umfang klar im Zentrum der aufgeräumten wie überaus fein gemachten Publikation stehen, lassen den Betrachter nicht ungerührt, werfen allerdings die Frage auf, wer hier die erste Geige spielt: Architektur oder ungezähmte Landschaft? Mit Texten vom Architekten, einem Interview, weiteren Texten, Zeichnungen und vielen, vielen berauschenden Bildern sowie einem Werkverzeichnis. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ideen, Projekte, Bauten

Ausstellung über Museen im 21. Jahrhundert vom 20. Mai bis 19. September 2010. München

Das BMW Museum in München zeigt vom 20. Mai bis 19. September 2010 die Wanderausstellung "Museen im 21. Jahrhundert: Ideen, Projekte, Bauten". Die Ausstellung umfasst 27 Projekte, die seit dem Jahr...

mehr
Ausgabe 2013-02

Analog und perfekt

„Texte“, „Intentionen“, „Impressionen“. Und „Biografien“ und „Werkverzeichnis“. Acht Projekte der Londoner Sergison und Bates werden in diesem massiven, scharf geschnittenen Buchkörper in...

mehr
Ausgabe 2017-02

Auf den Spuren von HdM

Sie sind immer im Gespräch: das Büro Herzog & de Meuron, Basel. Und spätestens mit der Übergabe der Elbphilharmonie oder auch dem Wettbewerbsgewinn in Berlin kann die Frage aufkommen: Wer sind die...

mehr
Ausgabe 2017-02

Schön gemacht

Diébédo Francis Kéré, in Burkina Faso geboren und nach einem Architekturstudium in Berlin dort auch vorrangig arbeitend, erscheint so manchem als Hoffnungsträger und Leitbild für ein neues...

mehr