Bauen in Zeiten des Energiewandels
Symposium für Architekten und Planer in der BMW-Welt in München, mit Stiebel Eltron und der DBZ

„Die Evolution der Architektur – Bauen in Zeiten des Energiewandels“, dieses Motto steht für eine Veranstaltung des Bauverlages zusammen mit Stiebel Eltron am 2. April in München. Auch wenn aktuelle Normen und Gesetze bei Neubauten „nur“ das Niedrigenergiehaus fordern: Stand der Technik ist heute längst das Passivhaus – im Einfamilienhausbereich genauso wie im Objektbau, bei Neubauten sowieso, und auch Sanierungen sind durchaus auf Passivhausstandard zu realisieren. Welche Lösungen sind heute Standard, welche Bauqualität ist angesichts des Energiewandels notwendig – und steht am Ende der natürlichen Entwicklung von Architektur und Bau tatsächlich das Passivhaus? Antworten auf diese Fragen gibt das Architekten- und Planersymposium am Donnerstag, 2. April, in der BMW-Welt in München. Mit Prof. Manfred Hegger und Prof. Dr. Wolfgang Feist konnten unter anderem zwei der bekanntesten Experten auf diesem Gebiet als Referenten gewonnen werden. Bei der Besichtigung des Plus-Energie-Hauses vom Bundesbauministerium als Beispielobjekt können planerische und technische Lösungen, die heute bereits realisierbar sind, direkt in München begutachtet werden.

Prof. Manfred Hegger ist der geistige Vater des Plus-Energie-Hauses, einer Weiterentwicklung des Projektes, mit dem eine Studentengruppe der TU Darmstadt unter der Leitung des international erfolgreichen Architekten aus Kassel den Sieg bei dem vom US-Energieministerium ausgeschriebenen, äußerst renommierten Wettbewerb „Solar-Decathlon“ erringen konnte.

Prof. Dr. Wolfgang Feist vom gleichnamigen Passivhaus-Institut gehört zu den Pionieren der Passivhaustechnik. Sein konsequentes Eintreten für das energieeffiziente Bauen unter Berücksichtigung aller Beteiligten – Bauherr, Planer und Handwerker – macht ihn zum Experten für Lösungen, die heute realisierbar sind.

Referent Dr. Kai Schiefelbein, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Wärmepumpe e. V. und Geschäftsführer von Stiebel Eltron, wird anhand konkreter Referenzen die Potentiale der modernen Haustechnik aufzeigen. Als Moderator wird Burkhard Fröhlich durch die Veranstaltung führen. Der Chefredakteur aus dem Bauverlag ist Vorsitzender des Arbeitskreises Baufachpresse.

Für die Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von 50 € erhoben. Darin enthalten sind die Tagungsunterlagen sowie Verpflegungskosten. Anmeldungen sind bis zum 25. März über das Internet möglich.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-05

Bauen in Zeiten des Energiewandels Erfolgreiches Symposium zum Thema Energieeffizienz in München

Die BMW Welt ist nicht gerade das Beispiel dafür, wie man ein Gebäude heute unter energieeffizienten Gesichtspunkten plant und baut. Es bietet aber einen geeigneten Rahmen für Diskussionen und...

mehr
Ausgabe 2009-04

Evolution der Architektur Symposium für Architekten und Planer in der BMW-Welt München

Das Architekten- und Planersymposium „Die Evolution der Architektur – Bauen in Zeiten des Energiewandels“ steht wieder einmal knapp vor der Tür: Die gemeinsame und bisher mehr als nur erfolgreiche...

mehr
Ausgabe 2013-06

Paketlösung für hohen Eigenverbrauch

Stiebel Eltron bietet ein System, das den Eigenverbrauch optimiert. Neben einem Integralgerät mit Wärmepumpe gehört eine PV-Anlage sowie ein intelligentes Energiemanagementsystem zu dem Paket....

mehr
Ausgabe 2012-07

Komplettlösung  für das Passivhaus

Die Luft-Wärme-Zentrale LWZ 304 SOL von Stiebel Eltron ist als Passivhaus geeignete Komponente zertifiziert worden. Die ausschlaggebende Kennzahl für die Effizienz, der effektive...

mehr
Ausgabe 2009-06 Produkte

Navi für Ingenieure

Mit dem Wärmepumpen-Navigator bringt Stiebel Eltron eine Software heraus, die die Konfiguration und Planung einer kompletten Wärmepumpenanlage mit Stiebel-Eltron-Systemen deutlich vereinfacht. Aus...

mehr