BAFA-Gebäudeenergieberater
Nachlass für DBZ-Abonnenten

Der Vorteil eines großen Firmenverbundes (DOCUgroup) sind die möglichen Synergien; die sich in Kooperationen zum Beispiel manifestieren. So können wir Ihnen als Abonnenten der
DBZ Deutsche Bauzeitschrift wie auch der TAB Technik am Bau ein Angebot der DEN Deutsches Energieberater-Netzwerk e. V. exklusiv vergünstigt anbieten. Das DEN ist Kooperationspartner der fe.bis Service GmbH (www.fe.bis.de), ein Unternehmen der DOCUgroup. Konkret bieten wir Ihnen einen 10-prozentigen Nachlass auf den im August startenden und für Architekten, Bauingenieure oder TGA-Planer 160 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgang „Weiterbildung zum BAFA-Gebäudeenergieberater“ (31. August bis 30. Oktober 2009) in Frankfurt/Main. Die Weiterbildung wird in Vollzeit bis zum 30. Oktober 2009 laufen und beinhaltet Theorie- sowie Praxislehreinheiten. Fachexkursionen und Übungen bereiten auf die sich abschließende Projektarbeit vor. Bei entsprechender Eingangsvoraussetzung gemäß neuer EnEV 2009 ermöglicht der Kurs auch die qualifizierte Energieausweiserstellung für Wohngebäude. Zusätzlich bietet die DEN-Akademie ein individuelles Coaching für den Start in die Selbstständigkeit im neuen Aufgabenfeld an. Für eine ausführliche Beratung zur Weiterbildung können Sie sich direkt an die DEN-Akademie unter der Tel.: 0 69/9 04 36 79-34 (Frau Pamela Faber) wenden beziehungsweise Weiteres unter www.den-akademie.de erfahren.

DBZ.de-Newsletter neu,

Nach mehr als über einem Jahr Pause kommt er jetzt wieder zu Ihnen: der DBZ-Newsletter.

Schöner ist er, übersichtlicher, die Meldungen gemischter. Jeweils am Anfang und zur Mitte des Monats bringen wir Ihnen die aktuellsten Meldungen aus der internationalen Architekturszene. Der Newsletter wird Sie über Themen aus der aktuellen DBZ vorab informieren, Hinweise geben auf Sonderveranstaltungen der DBZ-Redaktion, des Bauverlages oder seiner Partner. Wir möchten den 14-tägig versandten Brief dazu nutzen, noch intensiver mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, Ihre Meinung, Ihre Stellungnahme zu von uns gewählten Themen und von uns vertretenen Standpunkten zu erfahren. Zurzeit erreicht der Newsletter ca. 16 000 Abonennten, das sind Architekten, Bauingenieure, Firmenvertreter, Politiker, Kulturschaffende, Medienpartner, Agenturen, Pressekollegen ... Ihnen allen soll die regelmäßige Vorabinformation zu Inhalten aus der DBZ Lust auf mehr machen, mehr DBZ. Falls Sie noch nicht zu den Abonnenten gehören: Unter www.DBZ.de den neuen Newsletter bestellen, testen, weiterempfehlen. Und sollte mal etwas nicht nach Ihrem Geschmack sein oder Sie haben eigene Vorschläge, was der Newsletter Ihnen bieten sollte: Email schicken! Auf ein Neues also!

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-8/9

Energieberaterausbildung gefordert

Bei den Beratungen zu ener­getischen Sanierungen sieht das Deutsche Energieberater-Netzwerk DEN e.V. Verbesserungsbedarf. Die Unterschiede zwischen qualifizierten und nicht qualifizierten...

mehr
Ausgabe 2014-07

Weiterbildung ohne Ausfallzeiten www.energieberater-ausbildung.de

Mit den Fernlehrgängen der TU Darmstadt ist Weiterbildung auch ohne Ausfallzeiten im Büro möglich. Durch die generalistische Ausbildung von Architekten und Ingenieuren wird eine ganzheitliche...

mehr
Ausgabe 2015-01

Gebäude.Energie.Technik 2015 www.getec-freiburg.de

Die achte Gebäude.Energie.Technik (GETEC) lädt am letzten Februarwochenende zu einer Fachmesse für energieeffizientes Modernisieren, Sanieren und Bauen nach Freiburg ein. Im Rahmenprogramm...

mehr
Ausgabe 2017-06

Ulrich Müther – Nachlass wird jetzt erschlossen

Ulrich Müther (1934?–?2007) gehört zu den prominentesten Bauingenieuren der DDR. Er wurde insbesondere durch seine effiziente Schalenbauweise bekannt. Müther hat international, vor allem aber in...

mehr
Ausgabe 2009-05

Energetisch beraten Architekten können über Energieberatung den Einstieg in Aufträge gewinnen

Die KfW-Mittel sind da und wurden im Zusammenhang mit der Wirtschaftskrisenbekämpfung noch aufgestockt. Jetzt ist es an Bauherren und energieberatenden Architekten, die Fördermittel für die...

mehr