Auszeichnung guter Bauten entschieden

Alle drei Jahre sucht der BDA über einen stufenweise organisierten Wettbewerb nach dem besten Bau in der Republik. Gestartet wird dabei auf kleinster, meist regionaler Ebene. Die hier ermittelten Siegerprojekte kommen in die nächste Runde, auf Länderebene, und stehen dort für den BDA Architekturpreis Nike zur Verfügung. 2016 erhielten die Große Nike die Gemeinde Blaibach und der Architekt Peter Haimerl für das Konzerthaus in Blaibach. Der Gewinner steht für die zentrale Zielsetzung des BDA, die Qualität des Planens und des Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt zu heben und zu fördern. Das ausgezeichnete Projekt hat das Potential (wie im Übrigen alle im Verfahren Ausgezeichneten), ein „öffentliches Bewusstsein für Qualität im Planen und Bauen zu schaffen und Qualitätsmaßstäbe in der zeitgenössischen Architektur zu setzen.“

Nun wurde, ganz am Anfang des Preisprozesses, in Duisburg vom BDA Rechter Niederrhein die Auszeichnung guter Bauten verliehen. Die fünfköpfige Jury (Annette Paul – Lorber Paul Architekten (Vorsitz), Andrea Salgert – hayner salgert architekten, Wilfried Wang – HOIDN WANG PARTNER, der Künstler Johann Hendrix und DBZ Redakteur Benedikt Kraft) hatte am 16. Oktober 2017 in dem überwältigend schönen Kirchenraum der profanierten und nur knapp vor Abriss bewahrten Liebfrauenkirche getagt; in der Oberkirche mit ihren großen, mit Kunststoffplatten kunstvoll geschlossenen Obergaden.

Von den neun eingereichten Objekten wurden zwei Gebäude für eine Auszeichnung ausgewählt: die Konzernzentrale Krohne in Duisburg (Architekten: Baumhauer Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin; Bauherr: Krohne Messtechnik GmbH, Duisburg) und der Neubau Pfarrheim und Kindergarten Christus König, ebenfalls Duisburg (Architekten: Winkelmann_Matzen Architekten BDA, Bocholt; Bauherr: Kath. Kirchengemeinde St. Peter, Duisburg). Zudem hat die Jury eine Anerkennung vergeben an das Haus Arping – Mehrgenerationswohnen in Hamminkeln (Architekten: Thesing & Thesing Architekten BDA, Heiden; Bauherrinnen: Irene Schröer, Lena Schröer, Hamminkeln).

Alle eingereichten Arbeiten werden in einer Broschüre dokumentiert und Anfang 2018 in einer Ausstellung gezeigt, die in den Städten Duisburg, Oberhausen und Wesel zu sehen sein wird. Den Ausgezeichneten Glückwünsche für das weitere Verfahren. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

„Der Preis der Sieger"

BDA-Architekturpreis Nike 2016 für Konzerthaus Blaibach

Die Große Nike, der höchstrangige Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten BDA, geht an ein eindrucksvolles Ergebnis bürgerschaftlichen Engagements: In der strukturschwachen Oberpfalz...

mehr
Ausgabe 2016-08

„Große Nike“ geht an Konzerthaus in Blaibach bda-bund.de/awards/konzerthaus-blaibach-2

Die Große Nike, der höchstrangige Architekturpreis des BDA Bund Deutscher Architekten, geht an ein eindrucksvolles Ergebnis bürgerschaftlichen Engagements: Der Preis geht in die strukturschwache...

mehr
Ausgabe 2019-7/8

Niken 2019 in Halle/Saale feierlich überreicht

Mit dem Sächsischen Staatspreis (s. Meldung rechts) wurde zwei Tage zuvor, ebenfalls im Osten der Republik, ein anderer, großer Preis verliehen. Im Haller (Saale) Volkspark gingen acht...

mehr

Die Große Nike verliehen

Am vergangenen Samstag hat der Bund Deutscher Architekten BDA in Halle/Saale im Rahmen des 15. BDA-Tages in Halle an der Saale, gleichsam als krönenden Abschluss eines arbeitsreichen Tages, seinen...

mehr

Eduardo Souto de Moura

Der portugiesische Architekt und Pritzker-Preis-Träger eröffnete am 18. April 2015 in Neuss mit einem Vortrag eine Ausstellung seiner Arbeiten

Eduardo Souto de Moura ist einer der wesentlichen Vertreter der zeitgenössischen portugiesischen Architektur. 2011 wurde er mit der weltweit wichtigsten Auszeichnung in der Architektur, dem...

mehr