Außentreppe und Lüftungsbauwerk, Freiburg

Manchmal fällt es schwer, ein Projekt wie dieses hier aus der Projekteauswahl unseres Titelthemas (hier: Kleine Bauaufgaben) herauszunehmen. Die Gründe sind selten in der Qualität der Projekte zu suchen, eher darin, dass sie Redundanz erzeugen, nicht zum roten Faden passen wollen, sich sonst wie einem Zugriff entziehen.

Doch weil das Projekt von Kuhn und Lehmann Architekten PartGmbB, Freiburg, zusammen mit Frenzel Klumpp Bauingenieure, Offenburg (Tragwerk) so wunderbar gepasst hätte, soll es hier in aller Kürze seinen Platz finden.

Brandschutztechnische Anforderungen an das Kollegiengebäude I (Baujahr 1911, Architekt Hermann Billing) in der Innenstadt Freiburgs am Platz der weißen Rose verlangten von den PlanerInnen, das Hörsaal- und Seminargebäude im Zuge der Sanierung um einen zusätzlichen Fluchtweg zu ertüchtigen, eine Treppe im Außenbereich.

Da diese an prominenter Stelle im Stadtraum realisiert werden musste, wurde sie als eigenständige Skulptur in der offenen Nordostecke des Hauptbaus gedacht und entworfen. Zudem galt es, eine bestehende Platane zu erhalten und neben der Funktion als Fluchttreppe auch die Zuluftansaugung des benachbarten Kollegiengebäudes II unauffällig in die Gesamtgestaltung zu integrieren. Die Fluchttreppe ist somit auch Lüftungsbauwerk. Das alles brachten die ArchitektInnen mit den IngenieurInnen in eine eher abstrakte, moderat zeitgenössische Gestalt unter Verwendung von am Gebäude verwandten Materialien (z. B. Kupfer). Kleine Bauaufgabe, vielfältige Nutzungen und viele große Gedanken dazu. Gelungen. Be. K.

www.kul-architekten.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-11

Liebe Leserinnen und Leser,

ob klein oder groß, schmal oder hoch, teuer oder günstig: alles relativ. Und so erging es uns auch bei Gesprächen mit den verschiedensten Architektur- und Ingenieurbüros zum Titelthema dieser...

mehr
Ausgabe 2019-12

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir bauen. Im Bestand. In einem Land wie Deutschland mit einer wechselvollen Geschichte ist dieser vielfältig und spiegelt die gesellschaftlichen Umstände ebenso wie die gestalterischen und...

mehr
Ausgabe 2020-11

Jenseits der DIN

DBZ Heftpartner Jan Theissen und Björn Martenson, AMUNT, Aachen

Sie ist klein, ökonomisch schwer zu handhaben, verspricht meist nur ein kleines Honorar und geringen Umsatz bei hohem Betreuungsaufwand: die kleine Bauaufgabe, meist von ArchitektInnen, HerstellerIn...

mehr
Ausgabe 2016-04

Neue Funktionen

Die AVA-Software SIDOUN Globe ist individuell konfigurierbar und auf die Arbeitsweise flexibel anpassbar. Seit den Updates 9.5 und 9.6.1 gibt es zwei neue Funktionen: die BI-Tools und den Team-Modus....

mehr