Architekturpsychologie an der TU Berlin

Psychologin Gudrun Rauwolf will Gestaltungswissen interdisziplinär nutzbar machen. Als Doktorandin an der TU Berlin, am Institut für Architektur, Fakultät VI Planen, Bauen und Umwelt, forscht sie dazu seit September 2019. Ihre in Europa einmalige Promotionsstelle wurde gemeinsam von der TU Berlin und der gemeinnützigen Sto-Stiftung ausgeschrieben, die das Projekt fördert. Eine dazu an der TU Berlin durchgeführte Diskussionsrunde mit Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen Ende Januar 2020 lieferte Impulse für künftig regelmäßigen Austausch und Zusammenarbeit.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-07

Bundesverdienstkreuz für Lützkendorf www.oew.kit.edu

Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow hat Thomas Lützkendorf in Erfurt mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Im Auftrag des Bundespräsidenten würdigte Ramelow damit die...

mehr
Ausgabe 2011-07

Master für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen

Die Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen der TU München bietet zusammen mit der Fakultät für Architektur zum Wintersemester 2011/12 erstmalig einen viersemestrigen und...

mehr

Preisgekrönte Praxis

Architekturwettbewerb für den Neubau des Foyers, Haus 1, der Hochschule Wismar entschieden

Präsentation der IBA Stadtumbau 2010 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt bei der Europäischen Union in Brüssel: Professoren der Fakultät Gestaltung an der Hochschule Wismar beteiligten...

mehr
Ausgabe 2018-05

Architektur mit Archäologie

Bereits seit einigen Jahren kooperiert die Fakultät Architektur der OTH Regensburg bei Forschungsprojekten mit dem Deutschen Archäologischen Institut (DAI) in Berlin. Nun ist ein Abkommen für eine...

mehr

Der rechtliche Raum

2. Kölner Baurechtstag für Architektinnen und Architekten am 11. Juni 2010, Köln

Am 11. Juni findet in der Fakultät für Architektur der Fachhochschule Köln der Baurechtstag für Architektinnen und Architekten statt. Das Institut für Ökonomie und Organisation des Planens und...

mehr