Unter vollen Segeln

Rückblick auf das Passagen Design Festival 2009 in Köln

Mehr als 150.000 Besucher zogen die Passagen 2009 in die Designstadt Köln – darunter viele nationale und internationale Fachbesucher sowie ein breites interessiertes Publikum, das die Passagen längst als Alternative zur Möbelmesse entdeckt hat. In 20 Jahren haben sich die Passagen zur größten deutschen Designveranstaltung mit mittlerweile 190 Ausstellungen entwickelt. 

Bereits zu den Previews machten sich viele Besucher auf den Weg entlang des Design-Parcours durch Köln. Die 2009 erstmals ausgerichtete designers fair im RheinTriadem war ein voller Erfolg und sorgte für einen Besucherzuwachs von 20.000 Menschen. Sie genoss als wichtige Neuerung der Passagen mit vielen Ideen jenseits des Mainstreams große Beachtung. Der Andrang zu den Vernissagen der ersten Tage war groß. Das ganze Belgische Viertel, die Möbelmeile Ring, das Neumarktviertel, der Rheinauhafen und die Design Post gehörten zu den Publikumsmagneten. Der 2. Design Parcours Ehrenfeld war auch in diesem Jahr ein Publikumserfolg und fand als Plattform für junge Kreative vielfache Resonanz in der Presse. Das dritte neue Passagen Projekt Highway Europa fand ebenfalls viel Aufmerksamkeit seitens der Besucher. Erstmals beteiligte sich die Kölnmesse unter dem Motto „Cologne Design Week“ mit drei Projekten an den Passagen – Chair-ity, Cologne Guesthouse und The Place. 

Insgesamt boten die Passagen spannende Eindrücke, Inspirationen und atmosphärische Inszenierungen im Mix hochkarätiger internationaler High-End-Hersteller und Designer sowie junger Netzwerke und experimenteller Konzepte im Spannungsfeld von Design, Architektur und Kunst. Die Beteiligten kamen aus Italien, den Niederlanden, Belgien, Skandinavien, Kanada, England, Spanien, Deutschland, Frankreich und auch aus Brasilien, Japan, der Schweiz und der Türkei. Neben dem Thema Küchen waren Textil-Kollektionen ein weiterer Schwerpunkt der Passagen mit zahlreichen internationalen wie auch nationalen Herstellern: Molteni&C, Spindegaarden, Reuber Henning, Floor to Heaven, Sahco, Bretz Couture, Jan Kath und mehr. 

Große Beachtung fanden die Inszenierung von Alfredo Häberli – A&W Designer des Jahres 2009 – im Kölnischen Kunstverein, die Ettore Sottsass Porzellan-Kollektion für die Manufacture national de Sèvres präsentiert vom Institut Français im Kunsthaus Lempertz, die Präsentationen von Erwan und Ronan Bouroullec bei Kartell sowie von Established&Sons im Magazin, die Ausstellungen „Satyendra Pakhalé – OriginS“ in der designers gallery sowie „Finn Juhl Furniture 1940 – 1965“ von Wohnkultur66 im Hotel Chelsea, die Inszenierungen von Fatboy, die Präsentationen im Belgischen Viertel zum Beispiel von Morgan, Inch Furniture, Tsubakihara Orimono in der Maastrichterstraße sowie von Hans Jörg Knott und Peter Buning im Hallmackenreuther und last but not least das Projekt „Jack in the Box“ in Ehrenfeld.

Internet:www.voggenreiter.com

Thematisch passende Artikel:

Passagen 2010

Die Interior Design Week Köln vom 18. bis 24. Januar 2010

Im Januar 2010 ist es wieder soweit: vom 18. bis zum 24. Januar findet in Köln die größte deutsche Designveranstaltung statt. Die Passagen eröffnen wieder die internationale Design-Saison und...

mehr

Premiere: Erstmals wird der PASSAGEN-Designpreis vergeben

Zu den PASSAGEN 2018 wird erstmals der PASSAGEN Prize für up-and-coming Designer verliehen

Die feierliche Preisverleihung findet am Dienstag, den 16. Januar 2018 um 17 Uhr im Rahmen der Veranstaltungen des Rat für Formgebung im Kölnischen Kunstverein statt. Eine unabhängige Jury wählt...

mehr

Showtime!

Design Woche Passagen 2009 vom 19. bis 25. Januar 2009, Köln

Anlässlich ihres 20. Geburtstags präsentieren sich die Passagen 09 lebendiger, spannender, jünger und größer denn je und entfalten die ganze Power der internationalen Szene und ihrer...

mehr

Passagen

Ein Vorabblick auf eine Designgeschichte in Köln

Die Passagen 2012 warten wieder einmal mit besonderen Highlights der Designszene auf, es lohnt sich so auch im kommenden Jahr die Reise nach Köln nicht nur wegen der Internationalen Möbelmesse zu...

mehr
2012-12

Weiterbildung, Messen, Ausstellungen

Weiterbildung 03.12.2012ff Berlin UdK Monday No. 122: Urban Think Tank, www.arch.udk-berlin.de, Gastvorträge Wiel Arets verlässt den Lehrstuhl an der Universität der Künste in Berlin und geht...

mehr