Ausstellung "Bezahlbares Wohnen" im Landtag NRW

Bezahlbares Wohnen

Ausstellung des Museums für Architektur und Ingenieurkunst M:AI ab 29. März 2017 im Landtag NRW

„Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und guter Nachbarschaft war und ist eine anspruchsvolle Gemeinschaftsaufgabe. Sie hat an Rhein und Ruhr und darüber hinaus eine lange Tradition“, sagt NRW-Bauminister Michael Groschek. „Das Museum für Architektur und Ingenieurkunst NRW zeigt mit seiner Ausstellung eindrucksvoll die Geschichte und Zukunft des sozialen Wohnungsbaus. Der Zeitpunkt könnte nicht besser und aktueller sein.“ Das M:AI NRW zeigt „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar“ vom 29. März bis zum 9. April 2017 im Landtag NRW in Düsseldorf.
 
Am Mittwoch, 5. April, laden der Landtag NRW und das M:AI zum Ausstellungsgespräch um 9 Uhr in die Wandelhalle des Landtags. Carina Gödecke, Präsidentin des Landtags, und Achim Dahlheimer vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, sprechen zur Begrüßung. Dr. Ursula Kleefisch-Jobst, Geschäftsführende Generalkuratorin des M:AI, gibt eine Einführung in die Ausstellung. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich:
 
Die Ausstellung umfasst drei thematische Schwerpunkte: „Küche.Diele.Bad“ stellt den gesellschaftlichen Wandel vor und dessen Einfluss auf Wohnkonzepte. „Recht auf Wohnen“ beschäftigt sich mit den politischen Rahmenbedingungen für bezahlbares Wohnen – gestern wie heute. „Wohngebiete“ thematisiert die Erwartungen an das Wohnen in großer Dimension und die Ansprüche an die Stadtentwicklung. Außerdem wird die Frage nach einer neuen Urbanität durch Dichte formuliert.

„Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar“

Laufzeit: 29. März bis 9. April 2017

Ausstellungsort: Landtag Nordrhein-Westfalen, Wandelhalle, Platz des Landtags 1, 40021 Düsseldorf

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10 bis 17 Uhr (nach vorheriger Anmeldung, telefonisch unter 0221 8842129 oder per E-Mail unter )
Sa-So 11 bis 17 Uhr (ohne Anmeldung)

 

Ausstellungsgespräch:
Mittwoch, 5. April 2017, 9 Uhr, Wandelhalle des Landtags
Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter:

Grußworte: Carina Gödecke, Präsidentin des Landtags NRW; Achim Dahlheimer, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW

Thematisch passende Artikel:

Neues Bürgerzentrum für den Baden-Württembergischen Landtag von Henning Larsen

Die Bürger Baden-Württembergs erhalten einen neuen öffentlichen Versammlungsraum: Henning Larsen, das skandinavische Architekturbüro mit Hauptsitz in Kopenhagen, hat durch sein Münchner Büro den...

mehr

Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar

Eine Ausstellung des M:AI auf dem Zeche Zollvereingelände in Essen, noch bis zum 4. März 2018

„Wohnen wollen alle Menschen“ schreiben die Ausstellungsmacher zu Beginn eines Einleitungstextes, doch eigentlich müsste man schreiben, dass alle Menschen wohnen müssen. Das „Alle wollen wohnen“...

mehr
2011-03

Denkmal Landtag in Hannover gerettet www.haz.de, Stichwort „Oesterlen“

45?000 Unterschriften gegen den Abriss des denkmalgeschützten Plenarsaal des Niedersächsischen Landtags in Hannover, vor allem aber leere Kassen und eine bevorstehende Landtagswahl: Was in Stuttgart...

mehr

Dynamik + Wandel

Ausstellung zur Entwicklung der Städte am Rhein in Duisburg vom 13.09. – 13.10.2013

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Die Herausforderungen für Städtebau und Stadtplanung steigen damit immens. Das bedeutet, dass in Zukunft Klimawandel, Wachstum,...

mehr

“Berlin Award 2016 – Heimat in der Fremde”

Der internationale Award würdigt Projekte zur Unterbringung Geflüchteter. Einsendeschluss ist der 28. April 2016

Die anhaltende Ankunft von Geflüchteten in Europa stellt Städte und Kommunen vor neue Herausforderungen. Wie Geflüchtete wohnen und integriert werden, ist eine wichtige Aufgabe für Architekten und...

mehr