6. Internationale Fußgängerbrücken-Konferenz

Die Welt entwirft 80 Brücken für Berlin

Entwürfe werden erstmals auf der 6. Internationalen Fußgängerbrücken-Konferenz vom 6. bis 8. September 2017 an der TU Berlin gezeigt

Während Städte wie Paris, London und Venedig auch für ihre Fußgängerbrücken berühmt sind, hat Berlin diesbezüglich noch wenig zu bieten. Deshalb startete TU-Professor Dr. Mike Schlaich anlässlich der „6th International Footbridge Conference“ an der TU Berlin weltweit einen Aufruf an Bauingenieure, Architekten, Künstler, Landschaftsplaner und Lichtdesigner, eine Brücke für Berlin zu entwerfen. 80 Entwürfe für sechs Berliner Standorte sind eingegangen und werden auf der Konferenz erstmals vom 6.-8. September 2017 an der TU Berlin präsentiert.

Im Vorfeld der Tagung hatte Prof. Dr. Mike Schlaich, Leiter des Fachgebietes Entwerfen und Konstruieren – Massivbau, bei der Senatsbauverwaltung angefragt, Orte zu nennen, an denen eine Fußgängerbrücke in Berlin nötig oder wünschenswert wäre.

Zwei Standorte identifizierte die Behörde, an denen sich schon einmal Fußgängerbrücken befanden, die aber zerstört worden waren: Die ehemalige Brommybrücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain, nahe der ehemaligen Berliner Mauer und die ehemalige Waisenbrücke im Bezirk Mitte. Vier Standorte nannte die Verwaltung, an denen eine Brücke aufgrund zukünftiger Stadtplanungen neu wäre: Auf dem Entwicklungsgebiet "Europacity", nahe dem Berliner Olympiastadion, über das Gleisdreieck nahe der Parks „Tilla Durieux“ und „Park am Gleisdreieck“ im Ortsteil Moabit, am Zusammenfluss von Spree und Landwehrkanal und in der Nähe der Spandauer Zitadelle.

Mike Schlaich geht mit der 6. Fußgängerbrücken-Konferenz im internationalen Konferenzgeschehen neue Wege, da eigens für diese Tagung Brücken entworfen wurden und diese auf der Konferenz ausführlich vorgestellt werden. In den Vorträgen wird es nicht um eine bloße Präsentation von Konstruktionen gehen, sondern auch darum, warum welche Entwurfsidee hinter dem jeweiligen Brückenprojekt steht, in welcher Tradition stehend sie sich begreift, wo was oder wem ihre Entwerfer und Konstrukteure inspiriert waren etc. Daneben werden auch – ganz klassisch – fachliche Vorträge gehalten, die sich mit Schwingungsproblemen von Fußgängerbrücken beschäftigen etc.

Weitere Informationen:
Zeit: 06.-08. September 2017
Ort: TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13555 Berlin
www.footbridge2017.com

Kompetenzzentrum Brückenbau

Zur Konferenz im September wird im Jovis-Verlag ein Buch erscheinen, in dem alle 80 Brückenentwürfe für Berlin publiziert werden. Der Band wird an die Konferenz erinnern und gleichzeig eine Dokumentation sein über den jetzigen Wissensstand zu Fußgängerbücken am Beginn des 21. Jahrhunderts.

Thematisch passende Artikel:

Goldmedaille für Mike Schlaich

Institution of Structural Engineers, London, ehrt den Ingenieur für seine Leistungen auf dem Gebiet der Leichtbaustrukturen

Für seine herausragenden Leistungen auf dem Gebiet des Bauingenieurwesens wird Prof. Dr. Mike Schlaich vom Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren der TU Berlin mit der Goldmedaille der Institution of...

mehr

Brückenschlagen

Vortragsveranstaltung zum Thema Brücken am 19. Februar 2009, Berlin

Seit Jahrhunderten stehen Brücken für die Überwindung von Hindernissen. Immer kühnere Viadukte werden von Bauingenieuren geplant und errichtet, überspannen Flüsse, Täler und Schluchten und...

mehr

dietmar feichtinger: wege und orte 15

Brückenprojekte des österreichischen Architekten im aut. architektur und tirol, Innsbruck, noch bis 21. September 2013

Die Passerelle Simone de Beauvoir – die aktuellste Brücke von Paris, die über der Seine ein komplexes Raumgefüge und Wegenetz aufspannt –, die Dreiländerbrücke zwischen Weil am Rhein und...

mehr

Ingenieur-Bau-Kultur

Zwei Werkausstellungen vom 7. Mai bis 4. Juli 2010, Berlin

Das Büro Schlaich, Bergermann und Partner zählt zu den renommiertesten Ingenieurbüros in Deutschland. Seit fast 40 Jahren konstruieren Jörg Schlaich und Rudolf Bergermann weltweit...

mehr
2011-10

Holzbrücke im Wasser

Liest man „Brücke“ hat man gleich etwas Schwebendes, vom Boden Abgehobenes vor Augen. Brücken überqueren kleinere oder grö­ßere Hindernisse, also Seen oder Schluchten oder Straßen. Dass...

mehr