e-wohnenEhemalige Textilfabrik, Berlin

Die 1905 erbaute Textilfabrik am Alexanderplatz in Berlin war in die Jahre gekommen. 10 Jahre stand das Gebäude leer, als das e-wohnen-Team um Dirk Fabarius gemeinsam mit dem Architekturbüro hmp Hertfelder & Montojo aus Berlin das Potential des Bauwerks entdeckte. Die Stahlkonstruktion und der gerasterte Grundriss ließen Spielraum zur Umgestaltung. Innerhalb eines Jahres wurde ein Konzept für die Modernisierung erdacht, das Innenausbau, Grundrissorganisation und intelligente Gebäudetechnik vereint. 2010 begann die Sanierung und Modernisierung des 5-geschossigen Bauwerks.

Neben der Neuorganisation der Grundrisse erweiterten die Planer das Gebäude um ein weiteres Geschoss, ein Penthouse. Insgesamt sind 32 Wohnungen entstanden, die alle mit Gebäudesteuerung, Multimediaverkabelung, Lichtmanagement und Intranet ausgestattet sind. Raumhohe Verglasungen bringen viel Licht in den Innenraum. Die offenen Grundrisse werden durch einen zentral angeordneten amorphen Raum gegliedert. Dort ist das Bad untergebracht. Mit einer hochwärmegedämmten Gebäudehülle, dezentraler Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erfüllt das Gebäude heute den KfW-Standard Effizienzhaus 55.

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG
48291 Telgte
www.winkhaus.de

Thematisch passende Artikel:

Zukunft Planen

Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge vom 16. Juni bis 3. Juli 2009, Berlin

Der Bundeswettbewerb »Zukunft Planen – kostengünstiges, klimagerechtes Bauen und Wohnen im Bestand« fand mit Preisverleihung und Eröffnung der sich anschließenden Wanderausstellung einen...

mehr

Transformation gestalten – Architektur mit Energie

EnOB-Sommerakademie in Wuppertal, 17. – 26. September 2013

Vom 17. bis 26. September 2013 veranstaltet die Forschungsinitative EnOB für Studierende der Fachrichtung Architektur in Wuppertal eine Sommerakademie. Das Thema wird sein „Transformation gestalten...

mehr
Ausgabe 04/2011

Zugriff von überall

Die Gebäudetechnik wird mobil – sie lässt sich mit Smartphones und Tablett-PCs bedienen, überwachen und steuern. Über spezielle Gira Apps ist es möglich, die gesamte Gebäudetechnik einfach zu...

mehr

WohnRaumStadt

Ausstellung vom 10. bis 24. Oktober 2008, Potsdam

Nachdem die Ausstellung „WohnRaumStadt“ parallel zur Plan 08 in Köln zu sehen war, werden die Ergebnisse eines kooperativen Entwurfsprojekts nun in Potsdam vorgestellt. ,,Das Wohnen bestimmt den...

mehr
Ausgabe 02/2009

Wie in Zukunft Wohnen Architekturpreis Zukunft Wohnen 2009 ausgelobt

Der Architekturpreis Zukunft Wohnen 2009 wird von der Deutschen Zement- und Betonindustrie ausgelobt. Architekten, Ingenieure und Bauherren sind eingeladen, ihre in Deutschland realisierten Gebäude...

mehr