Wirklich wasserdichte weiße Wanne

Bei wasserundurchlässigen Betonkonstruktionen – weißen Wannen – können Planungs- und Ausführungsfehler gravierende Probleme verursachen. Um dies zu verhindern, wird die Frischverbundfolie DualProof von außen als Sekundärabdichtung an die weiße Wanne angebracht und bildet eine zusätzliche Schutzschicht vor drückendem Wasser. Der Vorteil: Beim Betonieren dringt der Beton in die Struktur des Spezialvlieses von DualProof ein und verbindet sich mit ihr physikalisch/mechanisch vollflächig. Möglich ist dies durch den effektiven Aufbau der Hightechfolie. Denn unter Einsatz modernster FiberTEX-Technologie ist es BPA gelungen, ein speziell entwickeltes PP-Vlies mit einer PVC-Membrane zu einer homogenen Einheit zusammenzufügen.

BPA GmbH
71083 Herrenberg

www.dichte-bauwerke.de

Thematisch passende Artikel:

Weiße Wannen richtig bauen

Fachtagung am 8. Juni 2011, Berlin

Das Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau IRB und der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. veranstalten am 8. Juni 2011 die Fachtagung „Weiße Wannen - richtig beraten, richtig planen,...

mehr
Ausgabe 2009-10

Eigener Badesee

Die Großraumwanne BetteSpa macht das Badezimmer zum Schwimm­bad. Mit einer Länge von 170?cm und 120?cm Breite kann man bequem zu zweit ins Wasser steigen: nebeneinander. Die Stahl-Email-Wanne mit...

mehr
Ausgabe 2017-05

Farbige Badobjekte

Die Zusammenarbeit mit namhaften Designbüros ist bei Kaldewei fester Bestandteil der Produktentwicklung. Frische Impulse für den Innovationsprozess gibt aktuell eine neue Designerkooperation mit...

mehr
Ausgabe 2013-11

Badobjekte aus Stahl

Aus dem Rechteck der stählernen Platine fließt das Material des Wannen- und Waschtisch-Ensembles BetteLux in die Wannenform. Es gibt zwei Einbauvarianten. Die visuelle Wirkung dieser stählernen und...

mehr
Ausgabe 2012-08

Mensaneubau in Frankfurt a.M. www.schneider-schumacher.de

Eine neue Mensa für die denkmalgeschützte, historische Schulanlage der IGS Nordend, lautete der Auftrag der Stadt Frankfurt an die Architekten Schneider + Schumacher. Weil der Bestand einer barocken...

mehr