Wir sehen uns auf der BAU!
BAU 2015 in München vom 19. bis 24. Januar 2015 — Materia-
lien, Technologien, Systeme

Am 19. Januar 2015 öffnet die größte Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme in München ihre Pforten: die BAU 2015. Bis 24. Januar werden wieder mehr als 2 000 Aussteller aus 40 Ländern ihre Produkte präsentieren. Über 230 000 Besucher werden erwartet, etwa ein Drittel auch diesmal Architekten oder planende Ingenieure. Denn für Planer, Architekten und Bauingenieure aus der ganzen Welt ist die BAU die Kommunikationsplattform Nr. 1: Keine andere Messe bringt so viele Architekten und Ingenieure zusammen wie die BAU in München! Der Besucherstrom aus dieser Berufsgruppe ist in den vergangenen zehn Jahren um fast 150 % gestiegen, von fast 26 000  in 2005 auf knapp 63 000 in 2013. Für 2015 rechnen die Veranstalter wieder mit Rekordzahlen. Die

internationale Messe ist damit eine der größten Kontaktbörsen der Baubranche, die Investoren, Planer und Bauwirtschaft zusammenbringt.

Als weltgrößte Fachmesse rund um das Thema Bauen sind während der BAU alle wichtigen Gewerke, Produkte und Materialien auf dem Gelände der Messe München versammelt. Viele Hersteller haben sich inzwischen mit ihren Innovationen auf den 2-Jahres-Rhythmus der BAU eingerichtet und die Präsentation ihrer Neuheiten auf die BAU terminiert, um sie dort denen vorzustellen, die am Planen, Bauen und Gestalten von Bauwerken beteiligt sind. Für Besucher ist die Messe geöffnet von Montag bis Freitag von 9.30 h bis 18 Uhr, am Samstag von 9.30 h bis 17 Uhr.

In Kooperation mit Forschung und Industrie zeigt die BAU 2015 in vier Sonderschauen Materia-

lien und innovative Bautechnik sowie Konstruktionen und Technologien zu aktuellen Themen von Generationengerecht Bauen über Eco Design bis hin zu neuen Materialien wie Folien und Membranen. In vier Foren werden auch 2015 wieder Experten aus aller Welt über die Architektur von morgen diskutieren.
Kongress Zukunft des Bauens

Schon zum vierten Mal organisiert der Bauverlag für die BAU den Kongress „Die Zukunft des Bauens“: Im Forum C2 sprechen an allen sechs Tagen namhafte Architekten und Ingenieure über Projekte und Perspektiven zu den jeweiligen Themen des Tages, moderiert u. a. von Burkhard Fröhlich, Chefredakteur der DBZ, und Boris Schade-Bünsow, Chefredakteur der Bauwelt, sowie Kaye Geipel und Friederike Meyer von der Bauwelt. Von Montag bis Samstag steht jeder Kongresstag unter einem anderen Thema. Die Liste der prominenten Referen-ten ist lang und reicht von Wolf D. Prix bis Diébèdo Francis Kéré.

Montag, 19. Januar 2015 – Stadtleben 2030

Der demografische Wandel in Westeuropa und in anderen entwickelten Volkswirtschaften sowie die Folgen der Energiewende erfordern eine neue Definition der Stadt, der zukünftig eine Schlüsselrolle in diesem Prozess zukommen wird. Die Re-Integration von Wohnen und Arbeiten führt zu neuen Vorstellungen von Quartieren. Die Städte scheinen jedoch„fertig gebaut“, für Veränderung fehlen oft

die Bereitschaft und die wirtschaftliche Kraft.

Dienstag, 20. Januar 2015 – BIM im Bauprozess
Ein durchgängiger digitaler Planungs- und Ausführungsprozess im Bau ist in Deutschland im Vergleich zu skan­dinavischen oder nordamerikanischen Ländern noch die Ausnahme. Denn unsere Planungs-und Ausführungskultur macht die Einführung von BIM schwierig. Nun plant die deutsche Bauwirtschaft eine gemeinsame Plattform, die „BIM Task Group“. 

Mittwoch, 21. Januar 2015 – Hochhäuser

Seit 1854, als Elisha Otis den ersten Sicherheitsaufzug in New York präsentierte, wurden Hochhäuser gesellschafts- und vor allem wirtschaftsfähig. Sie bieten dabei nicht nur Raum zum Leben und Arbeiten auf begrenzten Grundstücken, sondern viel mehr: ein politisches oder ideologisches Zeichen, Fanal einer ausufernden Investorentätigkeit und den gebauten Beweis für Macht und Erfolg.

Donnerstag, 22. Januar 2015 – Intelligente Urbanisation

Die Städte sind einem großen Veränderungsdruck ausgesetzt. Mobilität, die Integration von Arbeit, Leben und Wohnen, der Klimawandel und die schwindenden Energiereserven brauchen neue

urbane Lösungen. Was bedeutet dies für die Infrastruktur in der Stadt und in den Quartieren? Wie sieht die Stadt der Zukunft technologisch aus? Und welche globalen Unterschiede wird es geben?

Freitag, 23. Januar 2015 – The Next Big Thing

Was ist für die wichtigsten Protagonisten aus Architektur, Tragwerksplanung, TGA, Lichtplanung, Design und Werkstoffkunde in den kommenden Jahren das wirklich neue „große Ding“? Was wird in unserer Gesellschaft ankommen und was wird akzeptiert werden? Was wird sich durchsetzen, Zukunftsliebe oder Zukunftsangst, Technikgläubigkeit oder das „es gibt sie noch…“?

Samstag, 24. Januar 2015 – Emerging Stars in Emerging Markets

Wir stellen die Architektenstars von Morgen vor: Wer ist heute schon erfolgreich und setzt seine Bauvorhaben wirklich um? Wer wird zukünftig berühmt? Wer baut in 20 Jahren? Und vor allem wo? Wo suchen sich die Architekten und Planer ihren persönlichen Markt? In welchem Land? Was müssen sie mitbringen, um dort international erfolgreich zu sein?

Gehen Sie mit uns über die BAU!

Architektenrundgänge mit DBZ und Bauwelt

Unser Messestand im Foyer am Eingang West ist auch in diesem Jahr wieder Startpunkt für unsere beliebten Architektenrundgänge. Zweimal täglich können Sie sich von Redakteuren der DBZ und der Bauwelt durch die 16 Messehallen der BAU führen lassen. Auf jedem Rundgang besuchen wir mit ca. 20 Teilnehmern etwa 10 bis 12 ausgewählte Hersteller. Die Führungen dauern zwischen zwei bis drei Stunden. Auf den Ständen werden wir von

Architektenberatern und Produktmanagern empfangen, die uns ihre Produkt- und Systemneuheiten speziell aus Architektensicht vorstellen.

Genau Hinschauen und Anfassen ist erlaubt, in-

tensives Nachfragen ausdrücklich erwünscht!

Melden Sie sich an unter

www.architektenrundgang-bauverlag.de

Architects-Guide und Produkte Spezial

Zur Einstimmung und zur Planung für Ihren Besuch auf der BAU bieten wir einen ersten Vorgeschmack auf die große Vielfalt der Produktneuheiten, die die BAU 2015 für die Besucher zu bieten hat: in unserem Architects-Guide, der dieser Ausgabe der DBZ beiliegt und den Sie auch an unserem Infostand auf der BAU (Eingang West, Foyer, Stand 08) erhalten können sowie in einem Produkte-Spezial auf den kommenden Seiten, in dem wir Ihnen auch in diesem Jahr eine Auswahl von spannenden Innovationen und Neuheiten zusammengestellt haben.

x

Thematisch passende Artikel:

Besuchen Sie uns auf der BAU 2015

Messerundgänge und Fachinformationen

Die Architekturzeitschriften Bauwelt und DBZ bieten im Rahmen der BAU vom 19. bis zum 23. Januar 2015 kostenfreie Rundgänge zu den Messehighlights an. Die Besucher erhalten dadurch die Gelegenheit,...

mehr

Volles Programm

Architektenkongress Contractworld vom 17. bis 20. Januar 2009, Hannover

Vom 17.-20. Januar 2009 findet wieder die contractworld in Hannover statt. Der Kongress findet im Rahmen der domotex statt. Auch in diesem Jahr konnten namhafte Referenten, wie Prof. David...

mehr
Ausgabe 2015-11

Bauwelt Kongress 2015 www.bauwelt.de/kongress

Wie radikal müssen Architektur und Städtebau sich ändern? Kann die Energiewende in unseren Städten gelingen? Diese und andere Fragen stellt die Bauwelt ihren Referenten auf dem Bauwelt Kongress...

mehr
Ausgabe 2012-11

contractworld www.contractworld.de

Am 12. Januar 2013 (bis 15.01.) ist es wieder soweit, dann treffen sich in Halle 6 der Messe Hannover Architekten und Innenarchitekten auf der contractworld. Die Messe gilt international als die...

mehr
Ausgabe 2014-12

„Zukunft des Bauens“ auf der BAU 2015 www.bau-muenchen.com, www.architektenrundgang-bauverlag.de

Alle zwei Jahre ist die BAU die Messe für alle am Bau Beteiligten. International und zugleich bodenständig zieht das Messeereignis rund 235?000 Besucher nach München; die hier auf rund 2?000...

mehr