Vormerken: in Berlin
Graduiertenschule der UdK Berlin geht in die Pilotphase

Im Herbst 2008 startet die Pilotphase der geplanten Graduiertenschule für die Künste und die Wissenschaften an der UdK Berlin. Die Graduiertenschule selbst nimmt vorbehaltlich der Finanzierung im Jahr 2009 ihre Tätigkeit auf, die Ausschreibung hierzu wird voraussichtlich Anfang 2009 erfolgen.

Insgesamt haben sich 49 Interessierte um ein Stipendium beworben. Von November 2008 bis April 2009 wird das Professorinnen- und Professorenteam gemeinsam mit sechs ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten das Konzept der Graduiertenschule in der Praxis erproben: Der eine beschäftigt sich mit Mechanismen der Wahrnehmung in Museen und mit der Glaubwürdigkeit von Exponaten, der andere untersucht die Beziehung zwischen Kunst, Arbeit und Ökonomie. Weitere Themen sind wissenschafts- oder musikwissenschaftsrelevant.

Die geplante Graduiertenschule richtet sich an Absolventinnen und Absolventen aller künstlerischen, gestalterischen und wissenschaftlichen Fächer. Sie fördert vom nächsten Jahr an bis zu zehn hoch qualifizierte Künstlerinnen und Künstler sowie Promovierende aus allen wissenschaftlichen Disziplinen durch Stipendien und ein individuell abgestimmtes Curriculum.

x

Thematisch passende Artikel:

Sommer School

TU München, TU Eindhoven und TU Dänemark gründen Graduierten-Schule für nachhaltige Energie

Im Rahmen ihres Exzellenznetzwerks binden drei der renommiertesten Technischen Universitäten Europas Nachwuchsforscher in ihr interdisziplinäres Netzwerk von Spitzenforschern ein. Die neu...

mehr

Nach Berlin berufen, aber: In welchem Gefängnis steckt Ai Weiwei?

Der Künstler Ai Weiwei erhält eine von der Einstein Stiftung Berlin finanzierte Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin

Natürlich, die Kunst zuerst. Hat ja auch am wenigsten zu verlieren, gesamtwirtschaftlich betrachtet. Wenn also die Künstler einen chinesischen Regimekritiker professuralisieren, dann müssen sie...

mehr

Call for Papers

Das ideelle Erbe des Bauhauses und die Stadt der Zukunft

Die internationale Fachtagung „Futu.re City – Futu.re Bauhaus“ reflektiert das ideelle Erbe des Staatlichen Bauhauses im Kontext des Städtischen. Als Teil des „Wissenschaftlichen Herbstes“ im...

mehr