Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung 2021

Seit mehr als 30 Jahren verleiht der Industrieverband Feuerverzinken den Verzinkerpreis für Architektur und Metallgestaltung. Auch der diesjährige Wettbewerb fand mit 51 Einreichungen wieder eine große Resonanz in der Fachwelt. Die Einreichungen und vor allem die prämierten Objekte zeigten erneut das breite Anwendungsspektrum von feuerverzinktem Stahl und seine Bedeutung für kommende Bauanforderungen wie Nachhaltigkeit, Dauerhaftigkeit oder Wiederverwendbarkeit.

Der Jury unter dem Vorsitz von Prof. Wim Eckert, E2A Architekten, gehörte u. a. auch Katja Reich an, Chefredakteurin der DBZ. In der Kategorie Architektur wurde ein erster, ein zweiter und zwei dritte Preise sowie eine Anerkennung und zwei Belobigungen vergeben. In der Kategorie Metallgestaltung gab es zwei Anerkennungen.

Das Projekt „Falginjochbahn“ von Baumschlager Hutter ZT GmbH wurde mit dem ersten Preis der Kategorie Architektur ausgezeichnet. Die Jury urteilte hierzu: „Baumschlager Hutter Partners verbinden in symbiotischer Weise die ästhetischen, funktionalen und technischen Stärken von feuerverzinktem Stahl und schaffen damit eine reduzierte, ikonisch wirkende Architektur von höchster Präzision.“

Der zweite Preis ging an Aretz Dürr Architektur für das Haus D//6. Dritte Preise erhielten die SSF Ingenieure AG für die Brücke über die Salzach in Kaprun und Schaudt Architekten BDA für die Seegartenbühne Gemeinde Allensbach. Mit einer Anerkennung und Belobigungen wurde drei Bauten mit feuerverzinkten Fassaden prämiert. Die Anerkennung bekamen Keller Architekten PartGmbB für das Doppelhaus-Einfamilienhaus in Waldshut. Belobigungen erhielten GNWA Gonzalo Neri & Weck Architekten GmbH für den Kultur- und Sportkomplex in Romont und dd1 Architekten für das Laborgebäude der Staatlichen Studienakademie in Riesa.

Die beiden Anerkennungen der Kategorie Metallgestaltung wurde ausgesprochen an Elias Leimbacher Architektur GmbH für das Fahrradunterstandsystem Neuhegi und an formTL-Ingenieure für Tragwerk und Leichtbau GmbH für die konstruktive Umsetzung der Installation „Kreuz Weg #Loveurope“.

www.feuerverzinken.com/verzinkerpreis
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-09

BDA Preis Bayern 2016 mit Nachwuchspreis. Bewerben! www.bda-preis-bayern.de

Ab sofort ist das Online-Portal des BDA Preis Bayern 2016 geöffnet! Anmeldungen und Einreichungen zum BDA Preis Bayern, der seit 1967 Beiträge zu Architektur und Städtebau würdigt, sind jetzt im...

mehr
Ausgabe 2013-12

Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur www.backstein.com/architekturpreis

Die „Initiative Bauen mit Backstein“ lobt den Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur aus. Jetzt haben Architekten die Gelegenheit, ihre Objekte bei dem mit insgesamt 10?000 € dotierten...

mehr

Gestaltung mit Zukunft

Deutscher Fassadenpreis 2010 entschieden

Der Deutsche Fassadenpreis 2010 ist entschieden. Der Wettbewerb wurde zum 19. Mal von Brillux ausgeschrieben. In 5 Objektkategorien wurden 14 Gewinner von einer Fachjury aus Architekten, Journalisten...

mehr
Ausgabe 2020-03

Fritz-Höger-Preis 2020: Einreichen!

Mit dem Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur prämiert die Initiative Bauen mit Backstein Architekten und Planern, die das Potential eines traditionellen Baustoffs zukunftsfähig nutzen....

mehr

„Early Bird“-Phase endet am 21. Februar 2020

Der Fritz-Höger-Preis 2020 für Backstein-Architektur ist in vollem Gange. Die Ausschreibung läuft noch bis zum 30. April, aber die Early-Bird-Phase endet schon bald. Wer jetzt noch von den...

mehr