Veranstaltungshalle, Kuppenheim

Nach dem 2016 ausgerufenen Wettbewerb, ist sie nun fertig: Die Veranstaltungshalle der Stadt Kuppenheim.

Da die ehemalige Veranstaltungshalle der Stadt Kuppenheim stark sanierungsbedürftig war, nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprach und die Lage angrenzend an ein Wohngebiet zu Problemen führte, plante die Stadt Kuppenheim den Neubau einer neuen Veranstaltungshalle. Den ausgeschriebenen Wettbewerb gewann 2016 das Büro dasch zürn + partner. Das Büro begleitete die Fertigstellung der Halle in allen Leistungsphasen bis zur Eröffnung im Januar 2020.

Ein Blickfang von außen ist die hochwertige, dunkelgraue, vorvergraute Holzfassade. Innen ist die Veranstaltungshalle mit hochwertigen Sichtbeton und warmen Erdtönen ausgestattet. Die reine Veranstaltungshalle erhält als Kernstück einen für 450 Personen ausgelegten Saal, der mit dem Foyer zusammenschaltbar ist und eine Bühne mit Umkleide- und Nebenräumen beinhaltet. Eine voll ausgestattete Küche ermöglicht eine Essensausgabe zum Saal mit Terrasse und Foyer sowie zur Festwiese im Außenbereich zwischen Vorplatz und Liegewiese des Freibades.

Der Hauptzugang zum Gebäude erfolgt über den Vorplatz im Nordwesten des Gebäudes an der Badstraße. Eine Auskragung des Daches mit darunter stehender zurückspringender Fassade schafft einen geschützten Eingangsbereich, der sich im Inneren im Foyer fortsetzt.

Kippende Wände

Die Außenwände im Norden, Westen und Osten sind schräg ausgeführt und `kippen´ quasi nach außen. Es musste ein Erdbebennachweis geführt werden. Kritisch waren hierbei die Außenwände mit den großen Auskragungen im Norden und Westen.

Im Norden befindet sich der große Eingangsbereich, welcher stützenfrei ausgeführt ist. Dies wurde durch ca. 17,0 m lange auskragende Träger an den Außenwänden realisiert.

Die Grundriss-Hauptabmessungen betragen ca. 55,0 x 35,0 m. Die Halle ist zwischen ca. 6,8 m und 8,7 m hoch und gründet auf Streifenfundamente. Die Wände sind hinsichtlich der Gebäudeaussteifung zum Großteil in Stahlbeton ausgeführt. Die Decke wurde im Bereich des Saals, des Eingangsbereichs und des Foyers mit vorgespannten PI-Platten ausgeführt. In den anderen Bereichen ist eine Ortbetondecke ausgeführt.

Baudaten                                                                                                  
Objekt: Veranstaltungshalle Kuppenheim
Standort: Badstraße, 76456 Kuppenheim
Typologie: Veranstaltungshalle mit voll ausgestatteter Küche
Bauherr: Stadt Kuppenheim
Architekt: dasch zürn + partner, architekten Partnerschaft mbB
Mitarbeiter (Team): Carina Hafner, Robert Schindler, Lena Steinbuch
Bauleitung: Marcello Raff, Rainer Hähnlein
Bauzeit: 04/2018 – 01/2020
 
Fachplaner

Tragwerksplaner: Bibo Tragwerksplanung, Karlsruhe
TGA-Planer: IB Nickel, Rastatt
Lichtplaner: Schatz+, Stuttgart
Innenarchitekt: dasch zürn + partner, architekten Partnerschaft mbB
Akustikplaner: GN Bauphysik, Stuttgart
Landschaftsarchitekt: Faktor gruen PartGmbB, Freiburg
Energieplaner: GN Bauphysik, Stuttgart
Elektroplaner: PB für Elektrotechnik GmbH, Bühl
Küchenplanung: IB Geisel GmbH, Reutlingen
Bühnentechnik: Goetze Bühnentechnik, Remscheid, Vorentwurf
Schnakenberg GmbH & Co. KG, Wuppertal, mit Ausführungsplanung

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-01

Veranstaltungshalle, Essen

Auf einer Länge von 650?m erstreckt sich die ehemalige Kokerei auf der Zeche Zollverein. Über 300 Koksöfen wandelten dort täglich Kohle in Koks um und erzeugten zusätzlich Gas. Dieses wurde in...

mehr
Ausgabe 2014-12

Ehemalige Stahlwerke Becker in Willich www.hjpplaner.de

Willich gehört zu Viersen und liegt ca.10?km nordöstlich von Mönchengladbach. Dort befinden sich die ehemaligen Stahlwerke Becker, die ein 400?ha großes Areal einnehmen. Infolge des...

mehr
Ausgabe 2016-02

Mit Gipfelblick Hörnlihütte, Zermatt/CH

Die ursprüngliche Hörnlihütte stammt aus dem Jahr 1880, direkt daneben wurde 1911 das Berghaus Matterhorn (Belvédère) errichtet. Beide Gebäude entsprachen nicht den heutigen Anforderungen. Dort...

mehr