Transparenz im Brandschutz

Als rahmenloses Ganzglas-Element eignet sich die T30-Feuerschutztür Teckentrup GL für eine transparente Architektursprache. 3D-Spezialbänder mit gebürsteten Edelstahlabdeckungen, das Glas­türschloss mit eleganter Rundgriffgarnitur und der hochwertige Gleitschienen-Türschließer unterstreichen die Wirkung des 27 mm dünnen Türblatts. Die neue Feuerschutztür ist nach EN 1634-1 geprüft, optional gibt es sie als rauchdichte Variante. Bei der rauchdichten und schalldämmenden Ausführung ist eine absenkbare Bodendichtung in die Glasscheibe integriert. Die Tür kann an Mauerwerk, Beton, Porenbeton und Leichtbauständerwände über alle gängigen Zargenvarianten montiert werden. Weitere Sonderausstattungen wie Panikfunktion, Türantriebe oder ein individueller Siebdruck im Scheibeninnenraum erwei­tern den funktionellen und gestalterischen Spielraum.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07

Tür mit stumpfem Einschlag

Eine ebene, harmonische Fläche von Türblatt und Zarge bis zum wandbündigen Einbau wird durch die stumpf einschlagende Feuerschutztür Teckentrup 62 ST möglich. Bei der klassischen Linienführung...

mehr
Ausgabe 2017-01

Modulare Feuerschutztür

Mit einem UD-Wert bis 1,3 W/m²K und Einbruchhemmung der Klasse RC 2 präsentiert Teckentrup eine neu entwickelte Türen-Serie. Mit der nun auch für eine zweiflügelige Tür erteilten Zulassung für...

mehr
Ausgabe 2018-04

Feuerschutzschiebetor T30

Teckentrup hat die Konstruktion des Feuerschutzschiebetors T30-1-FSA Teckentrup 72 E optimiert. Mit einem Gewicht von 33?kg/m² und geringerem Platzbedarf für die Anbauteile ist das Tor universell...

mehr
Ausgabe 2018-7/8

Wohngesundes Mauerwerk

Porenbeton von PORIT zählt zu den ökologischen Mauerwerksprodukten. Zur Herstellung von PORIT Porenbeton werden weitgehend natürliche Rohstoffe eingesetzt, die zum größten Teil aus Vorkommen in...

mehr
Ausgabe 2015-11

Massiver Brandschutz

Die spezielle Struktur von Porenbeton mit einem praktischen Feuchtegehalt von ca. 4?m% beeinflusst u.?a. das Brandverhalten. Porenbeton enthält gebundenes Kristallwasser, das zwischen 200?°C ?und...

mehr