The Playground Project im DAM

Noch bis zum 21. Juni können große und kleine Kinder im Erdgeschoss des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt a. M. spielen. Nicht, dass die Ausstellungsmacher jetzt auf ein Verbot reagiert hätten, das Kindern das Spielen im öffentlichen Raum verboten hätte und sie jetzt für Ersatz gesorgt haben (Allwetterspielplatz, vulgo Indoorspielplatz). Im Gegenteil wollen die Kuratoren – die das Ausstellungskonzept von Gabriela Burkhalter übernommen und erweitert haben, das diese für die Kunsthalle Zürich kuratierte – die Ausstellung nutzen, im Rückblick auf eine verschwindende Stadtkultur die hier im Museum Spielenden aufzufordern, über das Neuentdecken des Spielplatzes von Gestern sich jenen von Morgen auszudenken. Mitmachen! (Führungen samstags und sonntags, 15 Uhr). Be. K.

www.dam-online.de

Thematisch passende Artikel:

Heinz Emigholz in der Kunsthalle Mannheim

Heinz Emigholz ist deutscher Filmemacher, Künstler, Autor und Produzent. Von 2013 bis 2018 beobachtet und dokumentiert er mit seiner Filmkamera die Transformation des Museums in seinem ersten...

mehr
Ausgabe 2019-10

PAULSKIRCHE – Ein Denkmal unter Druck

„PAULSKIRCHE – Ein Denkmal unter Druck“ ist ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung. Die Ausstellung schildert die Baugeschichte der für uns Deutsche...

mehr

Culture Clash

Silvesterparty in der Temporären Kunsthalle Berlin

Mit Buffet und Dancefloor am Schlossplatz in Mitte begeht die Temporäre Kunsthalle Berlin den Jahreswechsel. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr mit dem Buffet, die Party mit DJ Jeep und ZPYZ...

mehr

Kühne Entwürfe, radikale Ideen

Ausstellung zu 125 Jahre Architekturmuseum noch bis 30. September 2011, Berlin

Seit 125 Jahren sammelt, bewahrt und präsentiert das Architekturmuseum der TU Berlin (früher der TH Berlin) Entwürfe, Pläne, Modelle, Skizzen, Drucke und Fotografien bedeutender Baumeister,...

mehr
Ausgabe 2012-01

Neuer Direktor des Architekturmuseums der TUM www.architekturmuseum.de

Der Kunsthistoriker, Sprach- und Literaturwissenschaftler Andres Lepik hat einen Ruf auf den Lehrstuhl für Architekturgeschichte und kuratorische Praxis der Technischen Universität München (TUM)...

mehr