Tag der Offenen Tür im energy+ Home
www.twe.tu-darmstadt.de

Wo starre Passivhauskonzepte nicht umsetzbar waren, wurde mit dem energy+ Home aus der Not eine Tugend gemacht und die Sanierung eines Wohnhauses zu einem Plusenergiehaus mit Elektromobilität realisiert: Ein emissionsfreies Gebäude, das mehr Energie erzeugt als es verbraucht und damit sogar das eigene Elektroauto tankt. Das Vorzeigeprojekt der Technischen Universität Darmstadt, Fachbereich Tragwerksentwicklung und Bauphysik und seiner Partner steht in Mühlheim im Stadtteil-Nieder-Ramstadt und kann am 13. März besichtigt werden. Die genaue Adresse erfahren Sie vom Büro TSB Ingenieure unter info@tsb-ing.de.

In unserem Bericht über das energy+ Home in der letzten Ausgabe vom Energie Spezial ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Der Wert für den Primärenergiebedarf des Plus-Energiehauses, der durch den produzierten Stromüberschuss als Negativ-Wert mit –30,7 kWh/m² berechnet wurde, ist in unserem Energiediagramm nicht korrekt angezeigt worden. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Thematisch passende Artikel:

„Nachhaltiges Bauen in Neubau und Bestand“

Forum am 7. Juni 2011 in Berlin

Am 7. Juni 2011 veranstalten Eternit, Keimfarben und Sika das Forum „Nachhaltiges Bauen in Neubau und Bestand“ in Berlin. Ziel des Forums ist es, die verschiedenen Aspekte des zukunftsorientierten...

mehr

Forum „Nachhaltiges Bauen in Neubau und Bestand“

Eine Veranstaltung von Eternit, Keimfarben und Sikaam 7. Juni 2011 in Berlin

Am 7. Juni 2011 veranstalten Eternit, Keimfarben und Sika das Forum „Nachhaltiges Bauen in Neubau und Bestand“ in Berlin. Ziel des Forums ist es, die verschiedenen Aspekte des zukunftsorientierten...

mehr