Schicht im Schacht

Die Landesbauordnungen schreiben für Aufzugschächte Rauchabzugsöffnungen mit einer Größe von 2,5 % des Schachtquerschnittes vor. Traditionell werden deshalb Permanentöffnungen entsprechender Größe im Schachtkopf erstellt. Das enev-kit ist mit einem CO2 Sensor für die permanente Luftüberwachung im Schacht ausgerüstet. Mithilfe eines Sensors wird automatisch ein Lüftungsvorgang bei Erreichen einer einstellbaren Wertes gestartet. So wird ein optimales Raumklima, auch  zur Vorbeugung gegen Schimmelpilz erzielt. Übersteigt die Temperatur den vorgegebenen Wert, öffnet sich eine Klappe. Insbesondere bei triebwerksraumlosen Anlagen verhindert diese Technik Betriebsstörungen etwa durch eine Kaltleiterauslösung.

Aleatec GmbH
23879 Mölln

www.aleatec.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07

Aufzugschacht reduziert Betriebskosten

Die von D+H Mechatronic entwickelte LSC Lift Smoke Control-Technik ist ein Rauchansaugsystem, das mit einer elektromotorischen Rauchabzugsvorrichtung verbunden ist. Es sorgt dafür, dass der...

mehr