Rechenzentrum, Delft/NL www.cepezed.nl

Gebäude mittels Schleiern (gerne aus Metall) dem ersten Blick zu entziehen ist eine architektonische Strategie der Niederländer. So hat aktuell das Delfter Architekturbüro Cepezed ein eher schlicht funktionales Gebäude auf dem Gelände des sich gerade entwickelnden Delfter Science Park Technopolis hinter einen Metallschleier gestellt. Und, mit Blick auf die digitale Simplizität der Ein-/Aus-Logiken eines Rechenzentrums, auch bei der Fassade gestalterisch logisch und damit ganz schlicht reagiert. Die Niederländer verwenden für ihre Verschleierung Blechprofilroste, die eigentlich als rutschhemmende Laufflächen gedacht sind.

Der dreigeschossige, fensterlose Betonkörper hat eine vorgesetzte Fassade aus den genannten Profilen erhalten, die, 1514 Stück an der Zahl und zwischen 2,1 m und 6 m in der Länge, jeweils vertikal montiert sind. Die Blechprofilroste aus feuerverzinktem Stahlblech erzeugen eine optisch weitgehend geschlossene Hülle, die dem Zweckbau etwas Ephemeres gibt, ihm seine Banalität nimmt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09

Das neue Bild der Fassade

Dass die Sanierung von Gebäudehüllen nicht ein notwendiges Übel sein muss, zeigt der Band aus der Reihe imagine der TU Delft. Zunehmend wird die Sanierung einer Fassade als Chance betrachtet, sie...

mehr
Ausgabe 2018-10

Stadtarchiv, Delft/NL

Nah dran am Meeresspiegelniveau oder gar drunter: Hier ein Stadtarchiv bauen bedeutet auch: Alles, was nicht nass werden darf – Archivalien also – bitte hochstellen! Office Winhov mit Gottlieb...

mehr