Raumthermostate mit Touch-Technologie

Die überarbeiteten RDD/RDE-Raumthermostate der Siemens-Division Building Technologies bieten neben einem zeitgemäßen Design auch eine vergleichsweise flache Bauweise. Auf den übersichtlich gestalteten Displays lassen sich die aktuellen Werte leicht ablesen. Die Bedienung erfolgt über Touch-Bedienelemente. Mit den in der RDE-Linie enthaltenen Zeit- und Ferienprogrammen kann die Raumtemperatur für bestimmte Zeitabschnitte vorgegeben werden. Die Thermostate lassen sich auch mit Schlüsselkarten-Lesegeräten bspw. in Hotelzimmern verbinden, um nur dann zu heizen, wenn der Raum tatsächlich belegt ist. Sowohl die RDD- als auch die RDE-Linie sind in Versionen mit 230V-AC- oder Batteriespeisung erhältlich.

Siemens AG
80333 München

www.siemens.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05

Generationswechsel

Die Siemens-Division Building Technologies bringt eine neue Generation ihrer Raumthermostate der Typen RAA und RAB auf den Markt. Die Thermostate verfügen über ein ergonomisches Design. Durch ihre...

mehr
Ausgabe 2012-10

Gebäudeeffizienz

Mit der Version 5 des Gebäudeautomationssystems Desigo und den darin enthaltenen Produkten wie Total Room Automation und Effizienzfunktionen wie RoomOptiControl und Eco Monitoring lassen sich sowohl...

mehr
Ausgabe 2018-06

Bodenbeläge

Die FLOORING collection von Kaindl besteht aus sechs Themenwelten und bietet unterschiedliche Dekore und Oberflächen. Liebhaber puristischen Lifestyles werden sich in den mineralischen Farbstellungen...

mehr

Álvaro Siza. Von der Linie zum Raum

Eine Ausstellung im aut. architektur und tirol, Innsbruck

Álvaro Siza gilt als einer der wichtigsten portugiesischen Architekten des 20. Jahrhunderts. Seit den späten 1950er Jahren realisierte er zahllose Bauwerke, anfänglich vorwiegend in Portugal,...

mehr