Praxishandbuch

Das Bauen mit dünnwandigen Bauelementen ist eine industrielle Bauweise. Das heißt einerseits, die Bauteile werden in großen Stückzahlen industriell gefertigt und finden vorwiegend in der Gebäudehülle von Industriebauten ihre Anwendung. Doch Trapezprofile und/oder Sandwichelemente werden auch im Museums- oder Villenbau eingesetzt, mit edleren Oberflächen, anderen Materialstärken etc.

Die vorliegende Publikation, die auf einer ersten aus dem Jahre 2004 thematisch aufbaut, versteht sich als Konstruktionsatlas, der dem Planer die nötigen Informationen liefert, wie er ein Trapezblech auf das Dach bringt beispielsweise; oder hier Oberlichter feuchtesicher aufsetzt. Dabei helfen die Systematik des Aufbaus, die zahlreichen Baustellen- und Detailfotos, Zeichnungen und Diagramme die jeweilige Planungsaufgabe nachvollziehbar und umsetzbar zu machen. Abschließend wird die baurechtliche Situation geschildert, es wird die neueste Literatur gelistet, und ein Stichwortverzeichnis erleichtert den gezielten Zugriff auf Einzelfälle. Dass der Band vom IFBS Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau mitherausgegeben (mitfinanziert) wird, sollte mitgedacht werden. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-03

Schön gemacht

Sie sind gerade in Mode: Bücher über Materialien. Das ist einerseits gut so und korreliert mit einem zunehmenden Materialbewusstsein in Architektur, Design, Mode und Hochleistungssport....

mehr

Ideen und Trends

Unterstützung bei Wellnessplanung

wedi erweitert sein Portfolio für den professionellen Wellnessmarkt und gab im Oktober 2009 den Startschuss für die neue Marke „uniqueW“ (www.unique-w.com). Dahinter steckt ein...

mehr