Neue Generation der Zutrittsorganisation

Bei den intelligenten Türklinken (EZK) von Winkhaus durchbrechen keine vorstehenden oder auftragenden Komponenten die Optik der Türen, da ihre elektronisch gesteuerten Leseeinheiten, verbunden mit mechatronischen Kupplungselementen, auf engem Raum und nach außen kaum sichtbar in den Rosetten verborgen sind. Berührungslos erkennt sie das Identmedium bereits, wenn es sich ihr nähert. Die Türklinken verfügen über eine Time-Funktion, die Datum und Uhrzeit der letzten 2 000 Schließereignisse aus­lesen. Diese technischen Eigen­schaften bieten auch die EZK Schmalrahmengarnituren. Neu im Programm ist ein Leser im Elcom Design mit Edelstahloberfläche. Der AccessPoint ist die erste Kontaktstelle für den blue­Smart Schlüssel und als einzige Komponente mit dem zentralen Rechner online verbunden. Hier holt sich der Nutzer die tagesaktuellen Daten ab, die kabellos im virtuellen Netzwerk an die Zylinder übertragen werden. Dazu zählen u. a. persönliche Zutrittsrechte oder etwaige Sperrungen. Auch lassen sich Systemdaten, wie z. B. der Batteriestatus, abfragen und rückmelden.

Aug. Winkhaus GmbH & Co. KG
48291 Telgte

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2017

Elektronische Zutrittsorganisation

Das blue Smart Touch Terminal von Winkhaus kommt zum Einsatz, wenn die elektronische Zutrittsorganisation zu sicherheitskritischen Bereichen verschärft werden soll. Damit lässt sich bspw....

mehr