Multifunktionale Thermowand

Die Thermowand von Greencode wird individuell durchgeplant und unter kontrollierten, witterungsunabhängigen Produktionsbedingungen vorfabriziert. Die 3-schaligen Wandelemente werden liegend auf Metallschalungen betoniert, dadurch und durch eine mehrstufige Verdichtung verfügen sie über eine glatte Oberfläche. Bauseits werden die Betonoberflächen gereinigt und endbehandelt. Die Außen- und Innenschale aus Beton mit integrierter Bewehrung und zwischenliegender Dämmung wird durch die Verfüllung des Hohlraums mit Ortbeton zu einem monolithischen Bauteil. Es kann zwischen verschiedenen Dämmmaterialien gewählt werden. Dämmstärken von

4 − 22 cm sind je nach Material und Anforderung möglich. Die gesamte Haustechnik ist eingebaut, bzw. im Einbau vorbereitet; optional integrierte Heiz-/Kühlleitungen steigern die Systemeffizienz.

Greencode Verwaltungsgesellschaft mbH
88171 Weiler-Simmerberg

www.green-code.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-10

Thermowände und Klimadecken

Bei dem Einfamilienhaus von Neutard Schneider Architekten aus München wurde Beton nicht nur als Werkstoff für tragende Bauteile eingesetzt. Die Gebäudehülle ist komplett aus innovativen...

mehr