Advertorial / Anzeige

Modular aufgebautes Fenster-Markisen-Programm

Ein System für viele Varianten

Das vielfältige Fenster-Markisen-Programm von Warema wurde komplett neu aufgestellt. Der modulare Aufbau ermöglicht nun noch mehr Entscheidungsspielraum und maximale Planungsfreiheit und ist mit zusätzlichen Ausstattungselementen kombinierbar.

Das modular aufgebaute Fenster-Markisen-Programm bietet durch seine vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten für nahezu jeden Anwendungsfall die passende Lösung. Mit dem neuen Führungssystem ergeben sich für Architekten größtmögliche Planungsfreiheiten, denn die identisch aufgebauten, einteiligen Führungsschienen sind für viele Produktvarianten und unterschiedliche Baugrößen einsetzbar. Mit der Führungsschiene als Platzhalter besteht für Planer und Bauherren die Möglichkeit, sich bis zum Zeitpunkt der Produktbeauftragung zwischen verschiedenen Führungsarten zu entscheiden. Dann kann variabel eines von zwei Clipprofilen eingesetzt werden und ein aufwendiger Umplanungsprozess entfällt.

Höchste Flexibilität, einfache Planung
Die neue Flexibilität beruht auf der neuen easyZIP-Technik, mit der im vergangenen Jahr die bisherige ZIP-Technik von Warema abgelöst wurde. Dabei wurden alle bisher bekannten ZIP-Spezifikationen übernommen und teilweise sogar erweitert. Ein großer Pluspunkt des Systems ist, dass easyZIP lästige Lichtspalten verhindert und einen fließenden Übergang zur Fassade bildet. Aufgrund der besonders kleinen Schienenabmessungen mit einer Führungsschienen-Breite von nur 26 mm integriert sich die easyZip-Führung unauffällig in die Fassade. Optional kann die Führungsschiene auch in die Laibung integriert werden. Dank der einfachen Montage mit einem Clipprofil erhöht sich auch die Funktionssicherheit der Fenster-Markise. Sie erzielt eine gleichmäßig straffe Behangoptik und verringert die Reibung im Führungssystem. Gleichzeitig reduziert sich die Montagezeit und die Montagesicherheit wird erhöht. Auch die Windstabilität wurde deutlich verbessert. Sogar im tiefgefahrenen Zustand halten Vorbau-Markisen mit einer Größe von drei mal drei Metern und easyZIP-Führung Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Stundenkilometern stand.

easyZIP für Vorbau- und Aufsetz-Varianten
Neu ist die voll einputzbare easyZIP-Führungsschiene, die mit geringen Abmessungen überzeugt. Sie kommt auch in der neuen Produktlinie Vorbau-Markisen zum Einsatz. Zur Auswahl stehen dafür drei Kastenformen: eckig, halbrund und rund. Eine weitere Neuheit, die Architekten viele weitere Möglichkeiten eröffnet, ist die Neubau-Aufsetz-Markise NA-MA. Diese wird dem Trend zu fassadenintegrierten Lösungen gerecht und kann als Komplettsystem nun auch mit easyZIP-Führung vom Fensterbauer eingesetzt werden. NA-MA kann als modulares System auch ohne Kasten bestellt und in bauseitige Kästen integriert werden.

Neues Klebeverfahren mit Stoßnaht
Optional einsetzbar ist das neue Klebeverfahren UltraSeamTM für Acrylstoffe, das Spannungsunterschiede und den dadurch bedingten Faltenwurf merklich vermindert. Im Gegensatz zu den üblichen Näh- und Klebeverfahren werden die Stoffbahnen bei diesem neuen Verfahren nicht übereinandergelegt, sondern für ein besseres Wickelverhalten und eine einheitlichere Optik aneinandergestoßen. Letztere wird auch durch die Fügetechnik mit einem Klebeband erreicht, das insbesondere bei helleren Dessins und Sonnenschein kaum sichtbar ist. Mit dem neuen Klebeverfahren lassen sich bei der Längsverarbeitung auch deutlich größere Behanghöhen realisieren.

Fenster-System-Markise für die Integration in WDVS
Die neue Fenster-System-Markise FSM ist dank variabler Blenden-Vorder- und -Rückkantung perfekt in Wärmedämmverbundsysteme integrierbar. Blende und Führungsschiene sind komplett einputzbar, so dass sich eine harmonische Optik ergibt. Dank einer Blendenvariante mit den unterschiedlichen Führungen – easyZIP, Schiene, Markisolette, Seil und Fallarm – ist die Planung stark vereinfacht.

Ausstattungsvarianten für mehr Sicherheit
Individuelle Ausstattungsvarianten ergänzen das modulare Fenster-Markisen-Programm. Die Absturzsicherung VisioNeo schützt bei bodentiefen Fenstern als fest integrierte Glasscheibe dezent vor Sturzgefahr und ist mit der neuen Fenster-System-Markise sowie den Vorbau-Markisen mit easyZIP-Führung kombinierbar.
Zusätzliche Sicherheit für den zweiten Rettungsweg über die Fenstertür bietet Warema mit der intelligenten SecuKit-Technologie. Bei der neuen Vorbau-Markise mit easyZIP-Führung ermöglicht die clevere Zusatzausstattung zu jeder Zeit ein einfaches und schnelles Hochziehen des Behanges – auch wenn die Stromversorgung unterbrochen ist.

https://www.warema.de/planung/architekten/

https://www.youtube.com/watch?v=1JponaHtTt4