Mehr Sicherheit

Das Gira Rufsystem 834 Plus ermöglicht Hilferufe und Kommunikation in allen Lebenslagen. Es eignet sich für den Einsatz in Krankenhäusern, Arztpraxen, Pflegeheimen, aber auch für die häusliche Pflege oder öffentliche Gebäude wie Schulen oder Kindergärten. Dank digitaler Echounterdrückung lassen sich damit Gespräche in hoher Sprachqualität führen – von jedem Zimmer aus, sogar in Sanitärbereichen. Alle Funktionen sind in die Gira Schalterprogramme integriert. Das bedeutet nicht nur Einheit im Design für die gesamte Elektroinstallation im Gebäude, sondern auch eine große Freiheit bei der Wahl der Farb- und Rahmenvarianten. Großflächige Tasten erleichtern die Ruf- und Notrufauslösung und dienen gleichzeitig der Anwesenheitsmarkierung. Ein integriertes Punktmatrix-Display mit Hintergrundbeleuchtung zeigt dabei die wichtigsten Informationen an. Im Dienstzimmerterminal laufen die Informationen aus den verschiedenen Zimmern zusammen. Die Stationszentrale ist die zentrale Steuereinheit für die zu Gruppen zusammengeschalteten Zimmer. In größeren Objekten fungiert die Steuerzentrale als übergeordnete Steuereinheit für das Gesamtsystem.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03

Szenische Unterstützung

Moderne Gebäudetechnik der Firma Gira sorgt in dem von der Ueberholz GmbH entworfenen Gebäude Space dafür, dass sich der Raum auf Knopfdruck verschatten lässt und zahlreiche Punkt- und...

mehr
Ausgabe 2013-04

Sicherheit und Komfort

Dank eines KNX-Interface-Moduls für die Modulzentrale MZ2 von STG-BEIKIRCH wird diese mit dem HomeServer oder FacilityServer von Gira per KNX-Bus verbunden. So können die beiden Steuerzentralen...

mehr
Ausgabe 2015-06

Wachgeküsst Alter Industriebau mit intelligenter Technik, Stuttgart

Auf dem Gelände des ehemaligen Mahle Quartiers in der Stuttgarter Neckarvorstadt erfüllte sich eine vierköpfige Bauherrengemeinschaft den Wunsch nach Arbeiten und Wohnen unter einem Dach. Das...

mehr
Ausgabe 2012-04

Technologiekomposition

Unter dem Titel „Connected Comfort - Home Automation for the Senses“ zeigten die Projektpartner Dornbracht, Gira und Revox auf der imm Cologne 2012, welche Vorzüge die integrative Verknüpfung...

mehr
Ausgabe 2017-05

Wohngebäude, Potsdam

Schon vor Baubeginn war sich die Bauherren- und Eigentümergemeinschaft des Mehrfamilienhauses in Potsdam einig, dass der Neubau zeitgemäß, aber auch zukunftsorientiert sein sollte. Ziel waren eine...

mehr