Mehr Erdwärme

Technische Verbesserungen sowie der Wechsel auf das Kältemittel R 410 A mit einem effizienteren Scroll-Kompressor erhöhen die Effizienz der neuen Sole/Wasser-Wärmepumpe Ai1 QE von Waterkotte auf einen Wert von COP 4,9. Der gemessene Wert gilt für 0 °C Sole- und 35 °C Vorlauftemperatur. Zudem kann nun die Energiezentrale mit Laptop, Smartphone, Internet und anderen IT-Angeboten kommunizieren. Ein Internet- (DSL-) Anschluss im Haus genügt. Zu der erhöhten Energieeffizienz trägt auch das „mitdenkende“ Regelungsmanagement bei: Die Wärmepumpe tauscht sich mit einer even­tuellen PV-Anlage auf dem Dach des Objekts aus. Die Reglerlogik analysiert Angebot und Nachfrage und reagiert dementsprechend. Sie achtet dabei auf den wärmephysiologischen Grenzwert im Bodenbelag. Das Regelungsmanagement nutzt auf diese Weise den Trägheitseffekt des Estrichs. Der lagert mittags die Solarenergie ein und gibt sie abends an die Räume ab.

Waterkotte GmbH
44621 Herne

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-10

Sole/Wasser-Wärmepumpe

Bei der Sole/Wasser-Wärmepumpe Ecodan Geodan von Mitsubishi Electric sind alle für den Betrieb erforderlichen Komponenten in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht. Neben der Hydraulik und dem...

mehr
Ausgabe 2016-08

Kühlen mit Wärmepumpen

Es gibt zwei Möglichkeiten der Klimatisierung: die aktive und die passive Kühlung. Bei der aktiven Kühlung senkt der Verdichter in der Wärmepumpe das Temperaturniveau des Wärmeträgers ab. Nach...

mehr
Ausgabe 2016-08

Nutzung erneuerbarer Energien

Die Gas-Absorptions-Wärmepumpe Supraeco 9000i kombiniert moderne Gas-Brennwerttechnik mit Wärmepumpen-Technologie. Zudem passt die Wärmepumpe ihre Leistung in einem Modulationsbereich von 25 bis...

mehr