Ludwig Erhard Zentrum, Fürth

Mit dem Ludwig Erhard Zentrum schuf die Stadt Fürth einen Ort der Erinnerung und Begegnung. In zweieinhalbjähriger Bauzeit ist direkt neben dem histori­schen Rathaus ein moderner Neubau entstanden, der sich dank der farblichen Anpassung des Sichtbetons mit rötlichem Sandsteinstaub harmonisch in das Stadtbild einfügt.

Reinhard Bauer Architekten aus München kombinierten vier leicht versetzte Kuben, die sich an der vorherigen Bausubstanz orientieren und zusammen mit dem historischen Rathaus ein Ensemble bilden. Ein geschosshohes Fenster in der Mitte der Eingangsseite fokussiert den Blick auf das gegenüberliegende Geburtshaus Ludwig Erhards.

Auf insgesamt rund 1 200 m² wird den Besuchern eine Dauerausstellung aus Exponaten, Inszenierungen und interaktiven Stationen präsentiert. Das Dachgeschoss, das als Tagungs- und Begegnungsstätte dient, wird durch großzügige Dachterrassenflächen ergänzt, welche die Räumlichkeiten nach außen hin erweitern. Sowohl die in nordwestliche Richtung zum Obstmarkt ausgerichtete Loggia als auch der Innenhof gewähren Ausblicke auf die Dachlandschaft Fürths. Auch hier überzeugt der massive Bau durch sein großzügiges Raumangebot mit durchdachter Aufteilung.

Zur Entwässerung zweier Dachterrassen und des Eingangsbereichs kommen Edelstahl-Dränagerinnen des Typs „Fultura“ von Richard Brink zum Einsatz. Insgesamt wurden 30 m auf das Aufbaumaß des Bodens angepasste Rinnen verbaut, um einen barrierefreien Übergang von innen nach außen zu gewährleistenRichard Brink GmbH & Co. KG

www.richard-brink.de

Thematisch passende Artikel:

Reinhard Bauer Architekten

Ludwig Erhard Zentrum, Fürth

Fürth ist um ein Wahrzeichen reicher: Mit dem Ludwig Erhard Zentrum erinnert die Stadt an einen ihrer berühmtesten Söhne, den ersten Bundeswirtschaftsminister und zweiten Bundeskanzler der...

mehr
Ausgabe 2012-03

Rathaus, Brackenheim www.lederer-ragnarsdottir-oei.de

Aus dem Vorhandenen entwickelt sich das Neue, was bei der Rathaus-Erweiterung durch den Entwurf aus dem Büro Lederer + Ragnarsdóttir + Oei sowohl typologisch wie auch städtebaulich begründet ist....

mehr
Ausgabe 2014-03

Hans-Sachs-Haus, Gelsenkirchen www.gmp-architekten.de, www.buergerforum-hans-sachs-haus.de

Zuerst sollte das Hans Sachs Haus, Rathaus der Stadt Gelsenkirchen und im besten Sinne kulturelles Zentrum der Stadtgesellschaft, saniert werden. Doch schnell kamen Kosten ins Gerede, die einem Abriss...

mehr
Ausgabe 2012-03

Volksbank, Gifhorn www.braunfels-architekten.de

Fast könnte man an der Rathaus-Erweiterung (s. rechts) anknüpfen, auch Stephan Braunfels ging es bei seinem Neubauprojekt in Gifhorn um die Neuinterpretation des Vorhandenen, seiner Fortschreibung...

mehr
Ausgabe 2013-06

Termine in DBZ 06 2013

Weiterbildung 12.06.2013ff. Karlsruhe Wir müssen reden! Theorie, Praxis, Kommunikation?akomm.ekut.kit.edu Vortragsreihe zur Rolle von Theorie und Kommunikation für den Entwurf und die...

mehr