Lehrgang „FachplanerIn Barrierefreies Bauen“

Barrierefreies Bauen ist eine zentrale Gestaltungsherausforderung für unsere Gesellschaft: Die gebaute Umwelt muss und kann die Anforderungen erfüllen, die durch den demographischen Wandel in unserer Gesellschaft entstehen. Dafür sind in erster Linie Planungs- und Architekturbüros verantwortlich. Die Akademie der Hochschule Biberach bietet diesen Berufsgruppen erneut den Lehrgang „FachplanerIn Barrierefreies Bauen“ an – allerdings inhaltlich und zeitlich umfassender als bisher.

Der Lehrgang, der vom 6. November 2014 bis 6. Februar 2015 in Biberach angeboten wird bietet Planern und Architekten fundierte Grundlagen sowie spezifisches Fachwissen und eröffnet damit neue Handlungspotenziale. Die Akademie der Hochschule Biberach hat dieses neue Angebot zusammen mit zwei Expertinnen für barrierefreies Bauen entwickelt: Dr.-Ing. Sigrid Loch ist am Institut Wohnen und Entwerfen der Universität Stuttgart tätig, das sich als interdisziplinäres Lehr- und Forschungsinstitut mit Fragen der Architektur und Wohnsoziologie beschäftigt. Ihre Kollegin, Dipl.-Ing. (FH) Nadine Metlitzky, hat das „Factus 2 Institut“ (Nordhausen und Erfurt) gegründet und bietet in freier Tätigkeit die Planung, Beratung und Begutachtung von Bauprojekten unter dem Aspekt der Barrierefreiheit an. Auch ein Fortbildungsprogramm für Planer und Architekten gehört zum Angebot des Instituts. Metlitzky gilt als Koryphäe auf diesem Gebiet, insbesondere im Bereich der Wissensvermittlung.

Der Lehrgang „FachplanerIn Barrierefreies Bauen“ besteht aus sieben Themenblöcken, die von den Teilnehmern ganz oder als Einzelbausteine belegt werden können. Je nachdem, ob die Teilnehmer den Gesamtkurs oder einen Teilkurs abschließen, erhalten sie das Zertifikat „FachplanerIn Barrierefreies Bauen im öffentlichen Bereich und/oder FachplanerIn im Wohnungsbau“. Das Angebot ist in Modulen organisiert, die der Sensibilisierung für das Thema dienen, die Begleitnormen sowie die Rechtsprechung vorstellen und die Planung von Freianlagen wie Verkehrsflächen, Spielplätze, Sport- und Parkanlagen, Arbeitsstätten sowie Konzepte und Gestaltungsmöglichkeiten für generationengerechten Wohnungsbau und Pflegeimmobilien aufzeigen. Interessierte PlanerInnen und ArchitektInnen können sich ab sofort für den Lehrgang „FachplanerIn Barrierefreies Bauen“ anmelden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-10

Fondsfinanziertes Studium Hochschule Biberach bietet Möglichkeiten der Refinanzierung

Mit einem Fonds unterstützt die Hochschule Biberach künftig motivierte Studierende im Studienfeld Energie & Klima. Geplant ist eine teilweise Refinanzierung der Studiengebüh- ren in den...

mehr
Ausgabe 2016-05

Sanitär- und Elektroinstallation für  Barrierefreiheit

Der Kommentar VDI 6008 „Barrierefreiheit – Anforderungen an Sanitär- und Elektroinstallation“ ist als Nachschlagewerk für Planer konzipiert und stellt die technischen Anforderungen an die...

mehr
Ausgabe 2019-06

Berufsbegleitender Master Gebäudeautomation

Der Weiterbildungsstudiengang Gebäudeautomation der FH Münster und der Hochschule Biberach (HBC) bildet Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die bereits ein entsprechendes Erststudium absolviert haben...

mehr
Ausgabe 2010-10

Studieren und Forschen Hochschule Biberach bietet den Masterstudiengang Gebäudeklimatik an

In Zusammenarbeit mit ihrem Institut für Gebäude- und Energiesysteme bietet die Hochschule Biberach den Masterstudiengang Gebäudeklimatik an. Das weiter qualifizierende Studienangebot richtet sich...

mehr