Länger, höher und schöner
Calatravas Fußgängerbrücke in Venedig ohne Pomp eröffnet

Die Offiziellen hatten wohl Ausschreitungen, mindestens jedoch organisierten Protest erwartet; sie sagten also kurzerhand den festlichen Eröffnungsakt ab. Eröffnet wurde die längste, höchste und vielleicht auch schönste Brücke in Venedig also lediglich durch die Wegnahme der Absperrzäune auf beiden Seiten. Schon wenige Minuten später liefen die Menschen – offensichtlich überwiegend Touristen – geschäftig in beide Richtungen über den Canal Grande, als stünde der Brückenbau schon immer an dieser Stelle.

Und wirklich fehlte er zwischen der Piazzale Rome, dem Platz des allgemeinen Ankommens, und der nahegelegenen Stazione Santa Lucia, es fehlte die Quarto Ponte sul Canal Grande. Mehr als zwölf Jahre sind vergangen zwischen der Ankündigung von Venedigs Bürgermeister, Massimo Cacciari, er wolle der Stadt eine vierte Brücke über den großen Kanal schenken, und der jetzt zwecknüchternen Übergabe. Dazwischen verfünffachten sich die Baukosten auf heute gut 10 Mio. €. Die Kanalufer wären zu schwach, die enormen Druck- beziehungsweise Zugkräfte aufzunehmen, am schwersten wog jedoch der Vorwurf, die 94 m freigespannte Brücke sei nicht behindertengerecht. Ist sie auch nicht, wie alle Brücken dort.

Nach den bis heute als Provisorien anzusehenden Brücken nach Rialto (1591), der Scalzi-Brücke und der Ponte dell‘Accademia (beide Anfang der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts erneuert), ist die neue, noch unbenannte die erste seit drei Generationen. Wie viele Generationen sie brauchen wird, in der Serenissima als eigener Bestandteil und mit Stolz angesehen zu werden? Wahrscheinlich keine ganze, eher ein paar Monate. Freu dich, Venezia!

x

Thematisch passende Artikel:

Neubau? In Venedig!

Australien eröffnet einen neuen Ausstellungspavillon

Als Santiago Calatravas neue Fußgängerbrücke Ponte della Costituzione über den Canal Grande in Venedig geplant und realisiert wurde, gab es eine immer wieder sich aufschwingende Welle der...

mehr
Ausgabe 2019-10

Menschen

Rolf Disch, Solarenergie-Pionier der ersten Stunde mit Wohnsitz in Freiburg i. Br., feierte in diesem Jahr seinen 75. Geburtstag. Grund genug, ihn zu einem Gespräch zu besuchen (DBZ.de) und ihm zu...

mehr
Ausgabe 2011-10

Holzbrücke im Wasser

Liest man „Brücke“ hat man gleich etwas Schwebendes, vom Boden Abgehobenes vor Augen. Brücken überqueren kleinere oder grö­ßere Hindernisse, also Seen oder Schluchten oder Straßen. Dass...

mehr

Brückenbaukultur

Tagung 10 Jahre Brückenbau im Deutschen Museum" am 18. November 2008, München

Am 7. Mai wurde die inhaltlich und architektonisch vollständig erneuerte Ausstellung Brückenbau im Deutschen Museum eröffnet. Eine Ausstellung mit langer Tradition: schon in den provisorischen...

mehr

Brücken in Hamburg

Ausstellung über Baukunst, Technik und Geschichte bis 1945 vom 17. Juli 2009 bis 3. Januar 2010, Hamburg

Hamburg hat mehr Brücken als Venedig und Amsterdam zusammen. Ab dem 17. Juli 2009 ist im Museum der Arbeit die Ausstellung „Hamburg und seine Brücken“ zu sehen. Highlights der Ausstellung sind...

mehr