Konzerthaus „Great Amber“ in Liepaja, LV

Am 7. November 2015 wurde das Konzerthaus „Great Amber“ des Grazer Architekten Volker Giencke in Liepaja, Lettland, feierlich eröffnet. Damit ist die erste – und wichtigste – Phase des mehrstufigen Projektes zur Errichtung eines Kulturdistrikts abgeschlossen. Volker Giencke hat 2003 den weltweit geladenen Architekturwettbewerb für das neue kulturelle Zentrum der traditionsreichen Hafenstadt an der Ostsee gewonnen.

Der „Great Amber“ ist ein monolithischer, konusförmiger, leicht verzogener Baukörper mit einer transparenten, bernsteinfarbigen Glasfassade. Sie umhüllt das unregelmäßige Faltwerk der Betonkonstruktion, das sich um das wichtigste Architekturelement herum aufbaut: den großen Konzertsaal im Weinbergprinzip, der mehr als 1 000 Zuhörern Platz bietet. Der Konzertsaal wird umschlossen von den Räumen des Symphonie-Orchesters Liepaja und den Ausbildungs- und Proberäumen der Musikschule. Hinzukommen noch ein Kammermusiksaal unterhalb des Konzertsaals sowie der Ballettsaal und eine Experimentierbühne mit Foyer, Bar & Music-Club im 5. Obergeschoss.

Um den Neubau in die Stadt stärker einzubinden, kommt zur musikalischen Nutzung mit der „Civita Nova“ eine 2 000 m² große multifunktionale Veranstaltungsfläche hinzu, die den „Großen Bernstein“ als öffentlichen Stadtraum für die Bewohner Liepajas frei zugänglich und frei bespielbar anbietet.

Nachts wird das Gebäude zum transparenten Leuchtkörper.

Thematisch passende Artikel:

Konzerthaus „Great Amber“ von Volker Giencke

Eröffnungskonzert am 7. November in Liepaja, Lettland

Am 7. November 2015 wird das Konzerthaus „Great Amber“ des Grazer Architekten Volker Giencke in Liepaja, Lettland, feierlich eröffnet. Damit ist die erste – und wichtigste – Phase des...

mehr

Verschmelzung mit der Natur

ISR Architektur Award für Stubaier Gletscher Talstation

Der Stubaier Gletscher erhielt am 23. April 2009 den ISR Architektur Award 2009 in der Kategorie Talstation verliehen.Im Rahmen der Interalpin 2009 übergaben die Juroren, Dipl.-Ing. Arch. Bibiane...

mehr

Till Schweiger und CoopHimmelb(l)au

Wolf Prix wird mit dem Hessischen Kulturpreis 2013 ausgezeichnet

Der Hessische Kulturpreis 2013 geht an den Wiener Architekten Wolf D. Prix, wie der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mitteilte. Die Auszeichnung ist mit 45000 Euro der...

mehr