Kombimodelle im Baubereich www.hochschule-biberach.de, www.bau-bildung.de

Der Trend ist klar – und wendet sich deutlich gegen das teils berechtigte Klagen der Industrie, dass Hochschulabgänger nur sehr schwer in die Praxis finden: Die Ausbildung wird dualer. Heisst: Praxis und Theorie gehen mehr und mehr Hand in Hand. Beispielsweise an der Fachhochschule Biberach, die künftig die Möglichkeit einer Kombination von Ausbildung und Studium im Baubereich anbietet. In Kooperation mit der Berufsförderungsgesellschaft der Württembergischen Bauwirtschaft startet im kommenden Jahr das Studienmodell „Bauingenieur Plus“. Der entsprechende Kooperationsvertrag zwischen Hochschule und Baden-Württembergischer Bauwirtschaft wurde jetzt unterzeichnet. Das Studienmodell „Bauingenieur Plus“ startet im Juli 2012 in den Unternehmen der Bauwirtschaft; an die Hochschule Biberach kommen die ersten Teilnehmer des Modells zum Sommersemester 2013. Nach insgesamt fünf Jahren schließen die Studierenden mit dem Hochschulabschluss Bachelor of Engineering sowie einem Gesellenbrief im gewerblichen Bereich ab.

Ähnlich in Sachsen an der Fakultät Bauwesen der HTWK Leipzig, die die Hochschulausbildung mit einer praxisorientierten, gewerblich-technischen Ausbildung kombiniert und das Ganze „Kooperatives Studium“ nennt. Die Berufsausbildung findet unter dem Dach des BFW Bau Sachsen e. V. in verschiedenen Bauunternehmen Mitteldeutschlands statt. Durch die optimale Verzahnung zwischen Ausbildung und Studium können je zwei vollwertige Abschlüsse erworben werden: Facharbeiter und Bachelor of Engineering.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-02

Zukunft für Energie-Ingenieure www.hochschule-biberach.de

Energiequellen erforschen, Windkraftanlagen planen, Gebäude und Stadtquartiere energieeffizienter gestalten – immer mehr Aufgaben aus den Bereichen der Energiegewinnung und -einsparung kommen im...

mehr
Ausgabe 2011-11

Duale Studiengänge in der Bauwirtschaft www.soka-bau.de

Eine qualitativ hochwertige und zeitgemäße Ausbildung ist die beste Investition in die Zukunft. Schulabgänger mit Fachhochschul- bzw. Hochschulreife haben in der Bauwirtschaft die Möglichkeit,...

mehr
Ausgabe 2010-10

Dual: Studium und Ausbildung Neuer Studiengang Energie- und Gebäudetechnik an der FH Köln

Die Fachhochschule Köln bietet einen neuen dualen Bachelorstudiengang für die Baubranche an: Mit dem Berufsförderungswerk (BFW) der Bauindustrie NRW e.V. vereinbarte sie die Einrichtung des dualen...

mehr
Ausgabe 2010-05

Cottbuser Modell machts möglich Stiftung Mercator und VolkswagenStiftung geben Geld für Praxis-/Theorie

Die private Stiftung Mercator und die VolkswagenStiftung fördern ein gemeinsames Vor­haben von BTU Cottbus und Hochschule Lausitz (FH) mit rund 490?000?€ für fünf Jahre, um die Ausbildung von...

mehr
Ausgabe 2009-10

Fondsfinanziertes Studium Hochschule Biberach bietet Möglichkeiten der Refinanzierung

Mit einem Fonds unterstützt die Hochschule Biberach künftig motivierte Studierende im Studienfeld Energie & Klima. Geplant ist eine teilweise Refinanzierung der Studiengebüh- ren in den...

mehr