Kolumbarium in St. Kamillus, Mönchengladbach-Dahl www.bdmp-architekten.de, st-kamillus-kolumbarium.de

Die Kirche St. Kamillus wurde in den Jahren 1929 bis 1931 vom Orden der Kamillianer nach den Plänen von Dominikus Böhm als Krankenhauskirche errichtet. Bis zu ihrer Profanierung im Sommer 2014 stellte sie einen wesentlichen Bestandteil des denkmalgeschützten Ensembles des ehemaligen Kamillianer-Krankenhauses dar.

Um der Kirche den Status eines reinen Denkmals zu ersparen, wurde bdmp | Architekten BDA, Mönchengladbach, beauftragt, den ehemaligen Sakralraum für ein Kolumbarium umzubauen. Neben dem Einbau einer rollstuhlgerechten Rampenanlage seitlich der Haupttreppe und einem Fahrstuhl, der aus dem neu erschlossenen Untergeschoss alle innenliegenden Ebenen erschließt, wurde im Wesentlichen allein das vorhandene Emporenmöbel auf den oberen drei Ebenen in den Kirchenraum erweitert. Die die Emporen zum Kirchenraum abschließenden Rundbögen der Arkadenwand blieben erhalten.

Die Urnenbehälter sind als Schränke entworfen, die auf den Emporen, zwischen den Säulen und im südlichen Seitenschiff stehen. Sie sind von handbrünierten Messingplatten oder hinterleuchteten Natursteinplatten geschlossen, deren Farbe und Materialität sich der des Böhm-Baus anlehnt.

Thematisch passende Artikel:

Weltbeste Kirche kommt aus Deutschland

St. Trinitatis von Schulz und Schulz gewinnt WAF Award in der Kategorie "best Religious Building of the year"

Die Leipziger Architekten Schulz und Schulz haben mit dem Neubau der Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig der Gemeinde ihren Raum zurückgegeben. Nach langer Zeit des Exils in der Klosterkirche...

mehr
Ausgabe 2015-08

Propsteikirche St. Trinitatis, Leipzig www.schulz-und-schulz.com

Schulz & Schulz haben mit dem Neubau der Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig der Gemeinde ihren Raum zurückgegeben. Nach langer Zeit des Exils in der Klosterkirche St. Pauli vereint der im Mai...

mehr
Ausgabe 2019-04

Willehadi-Kirche, Garbsen

Im Jahr 2013 brannte die in den 1960er-Jahren errichtete Willehadi-Kirche im niedersächsischen Garbsen vollständig aus. Das Feuer beschädigte den Kirchenbau so stark, dass sich die Gemeinde für...

mehr
Ausgabe 2020-02

BÖHM100: Der Beton-Dom von Neviges

Das ganze letzte Jahr 2019 gab es „Bauhaus100“, jetzt muss Gottfried Böhm der Hundert einen Namenshalt geben: Böhm100 schreibt das DAM (DAM35!) über eine Ausstellung, die wohl einem der...

mehr
Ausgabe 2014-07

Ein Ort für 2000 Urnenkammern www.Kissler+Effgen.de

Aus einem eingeladenen Wettbewerb nach RAW 2004 zu dem 12 Teilnehmer eingeladen wurden, ging das Büro Kissler + Effgen Architekten aus Wiesbaden als Sieger hervor. Was war die Aufgabe? Gesucht wurde...

mehr