Klassische Formgebung

Mit der Entwicklung einer neuen Corpus-Reihe ist es OWA gelungen, die erfolgreiche OWAconsult® collection designed by Hadi Teherani zu erweitern. Hochfeine, weiße, vlieskaschierte Oberflächen gehen nahtlos ineinander über und modellieren die inhaltlich-formale Geschlossenheit der Einzelelemente. Hinzu kommen die Absorptionseigenschaften der Elemente, die im Verbund für eine beispielhafte Raumakustik sorgen. Zehn unterschiedliche rechteckige bzw. quadratische Formen stehen in der Corpus-Reihe zur Verfügung, um – dank eines einfach anzuwendenden Verbindungssystems – die verschiedensten Deckenbilder umsetzen zu können. Die Korpusse sind dabei in Größen zwischen 520 x 520 x 150 mm und 1 120 x 2 320 x 300 mm erhältlich. Es ist geplant, die Corpus-Elemente mit optisch angepassten LED-Leuchten zu kombinieren.

Odenwald Faserplattenwerk GmbH
63916 Amorbach, www.owa.de
Halle A2.538

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-11

Fokus auf Form und Funktion

Das OWA Deckensystem Corpus bietet eine exzellente Akustik-Performance in ausdrucksstarkem Design. Das innovative Konzept hinter dem zuletzt mit dem Red Dot: Best of the Best ausgezeichneten...

mehr
Ausgabe 2020-Hotel www.silentgliss.de

So ruhig wie nie

Für Laufruhe sorgen 2-Komponenten-Gleiter und Rollen in der neuen Silent Track-Reihe von Silent Gliss. Die zum Patent angemeldeten Elemente, die aus einer harten stabilisierenden Komponente und einer...

mehr
Ausgabe 2017-12

Räumlich gestalten

Nanoarea 7.0 ist eine Reihe von Fliesen unterschiedlicher Zuschnitte und Formate. Der Eindruck natürlicher Elemente wurde mit Hilfe moderner Technologie auf das Material übertragen, ohne dessen...

mehr