Karljosef Schattner (1924-2012)
www.bistum-eichstaett.de

Karljosef Schattner, ehemaliger Eichstätter Diözesan- und Univer­sitätsbaumeister, ist am Dienstag, 10. April, im Alter von 87 Jahren gestorben. Sein Name steht für eine Architekturhaltung, die die Verbindung zwischen dem Überlieferten und dem Neuen gesucht hat … manchmal auch mit teils brachialem Willen zur Versöhnung. Am 24. August 1924 in Gommern bei Madgeburg geboren, absolvierte er von 1949 bis 1953 sein Architekturstudium, unter anderem bei Hans Döllgast an der TU München.

Bereits nach wenigen Jahren als freier Architekt trat er 1957 in den Dienst der Diözese Eichstätt, deren Bauamt er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1992 leitete. In dieser Zeit seien an die 100 Kirchen und Kapellen errichtet worden, zudem Pfarrheime und Kindergärten, so Karljosef Schattner, Ehrenbürger der Stadt Eichstätt. Seine Person wie auch sein Werk wurden vielfach ausgezeichnet.

Thematisch passende Artikel:

Karljosef Schattner (1924-2012)

Der ehemalige Eichstätter Diözesan- und Universitätsbaumeister verstarb am 10. April 2012 in Eichstätt

Karljosef Schattner, ehemaliger Eichstätter Diözesan- und Universitätsbaumeister, ist am Dienstag, 10. April, im Alter von 87 Jahren gestorben. Schattner war ein international anerkannter...

mehr