Hotel in Schiffscontainern, London/GB

Das Designstudio Doone Silver Kerr (DSK) hat ein neues „Aparthotel“ für Stow Projects und Ciel Capital entworfen, das sich in Lower Marsh, Waterloo, befindet und innerhalb der Lower Marsh Conservation Area liegt. Als Antwort auf die Nachfrage nach flexibleren Wohntrends im Zentrum Londons verbindet das Projekt die Designqualitäten eines BoutiqueHotels mit der Privatsphäre eines Apartments. Mit dem Schwerpunkt auf Einfachheit, Robustheit, Flexibilität und Langlebigkeit besteht das 5-stöckige modulare Gebäude des Stow-Away aus 20 Zimmern/Apartments, die jeweils aus einem recycelten 30-Fuß-Schiffscontainer bestehen. DSK hat den Raum, die Nutzung und die Funktion jedes Raumes mit einer einfachen, zurückhaltenden Konfiguration optimiert, detailliert mit hochwertigen, natürlichen Oberflächen wie Holz und Marmor.

Die effiziente Raumnutzung ermöglicht die Bereitstellung einer Küche – komplett mit Geschirrspüler, Spüle, Mikrowelle, tragbarer Kochplatte und einem Satz Besteck, Geschirr und Kochtöpfen. Das Bett ist so konzipiert, dass es multifunktional ist. Eine zurückhaltende Farbpalette, deren Verlauf von hell nach dunkel wechselt, soll den „Tunneleffekt“ verhindern. Die Einflüsse der direkt hinter dem Haus verlaufenden U-Bahnlinie werden durch vorgelagerte Laubengänge auf der Rückseite und spezielle akus­tische Gummipolster unterschiedlicher Dichte zwischen den Stockwerken gemindert.

Die Fassade zur Straßenseite wird durch markante, asymmetrisch angebrachte Stahlschirme geprägt, die sowohl die Privatsphäre als auch den Sonnenschutz unterstützen. Die Schirme verleihen dem Hotel eine unverwechselbare Identität und verändern das Erscheinungsbild des Gebäudes, wenn es aus verschiedenen Winkeln betrachtet wird, ­wobei die tief orangefarbene Innenseite jeder Lamelle auf den verwitternden Stahl von Schiffscontainern verweist.

www.dooonesilverkerr.com, www.stow-away.co.uk