Hartgipsplatten mit hoher Oberflächenhärte

Rigips Die Harte zeichnet sich durch große Stoßfestigkeit und gute Schallschutzwerte aus. Die Brinellhärte der Platte liegt rund 10 % über dem für Hartgipsplatten marktüblichen Standard. In Kombination mit Metall-Einfachständerwänden lassen sich damit Schalldämmwerte von bis zu 67 dB erzielen. Darüber hinaus können mit den Platten Brandschutzkonstruktionen bis zu F 180-A realisiert werden. Neben der 12,5 mm Variante bietet Rigips mit der imprägnierten, 15 mm starken Platte noch mehr Flexibilität bei Planung und Ausführung besonders robuster Wand- und Deckenflächen. Die Hartgipsplatte des Typs DFH2IR nach DIN EN 520 kann uneingeschränkt auch in Feuchträumen montiert werden. Sie verfügt über einen hoch verdichteten Gipskern und eine besonders harte Plattenoberfläche.

Saint-Gobain Rigips GmbH, 40549 Düsseldorf www.rigips.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06

Freitragende Raumzelle

Mit der RigiRaum Systemlösung können freitragende Raumzellen erstellt werden. Die maximale mit RigiRaum zu erstellende Wandlänge beträgt 10?m, die Breite richtet sich nach der maximalen Spannweite...

mehr
Ausgabe 2011-07

Funktion und Sinnlichkeit

Die Brandschutzplatte Glasroc F (Ridurit) von Rigips ist jetzt als normkonforme vliesarmierte Gipsplatte nach DIN EN 15283-1, Typ GM-FH2 mit verringerter Wasseraufnahme und verbessertem...

mehr
Ausgabe 2019-7/8

Außendeckensystem im Trockenbau

Rigips bietet mit der vliesarmierten Gipsplatte Rigips Glasroc?X sowie der zementgebundenen Rigips Aquaroc-Platte Lösungen für in Trockenbauweise hergestellte Unterdecken im Außenbereich. Für...

mehr
Ausgabe 2017-05

Trockenbauplatte für Feuchträume

Die Wohnbauplatte Habito von Rigips steht in der imprägnierten Version auch für Feuchträume zur Verfügung. Rigips Habito imprägniert weist eine verzögerte Wasseraufnahme auf und entspricht dem...

mehr
Ausgabe 2015-11

Freitragende F 90-Decke

Die freitragende Brandschutzdeckenkonstruktion in F 90-Qualität von Rigips basiert auf der Brandschutzplatte Glasroc F (Ridurit). Die vliesarmierte Gipsplatte entspricht DIN EN 15283-1, verfügt...

mehr