Handtuchwärmer

Vola bringt einen Handtuchwärmer auf den Markt, dessen besonderer Reiz darin besteht, dass die notwendige Technik nicht sichtbar unter Putz verborgen bleibt. Zu sehen sind lediglich horizontal angeordnete Edelstahlrohre, die in entsprechenden Hülsen stecken. Anzahl und Anordnung dieser Elemente sind in weitem Umfang frei wählbar, so dass die Installation am Fliesenraster ausgerichtet werden kann; eine Möglichkeit, die von Planern einhellig begrüßt werden dürfte.

Die UP-Teile des Handtuchwärmers sind auf einer Montageplatte angeordnet, die mit einem Styropor-Schallschutz ausgestattet wurde; so kann die Geräuschklasse 1 nach DIN und EN erreicht werden. Deren Anschlüsse sind für die Verbindung zu Edelstahl-, Kunststoff-, Kupfer- sowie zu vernickelten Rohren vorbereitet. Im nicht sichtbaren Bereich wurde bei der Produktion Rotguss eingesetzt, die sichtbaren Teile bestehen aus austenitischem Stahl, der sich durch besondere Korrosionsfestigkeit auszeichnet. Die Fertigung  der Elemente findet ausschließlich in Dänemark statt.

Vola GmbH
80336 München
Fax: 0 89/59 99 59 90
vola@vola.de
www.vola.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-10

Schwallendes Wasser

Der Vola-Kneippschlauch 070??W und die Vola Schwallbrause 080??W wurden geschaffen als Teile eines ganzheitlichen Saunaerlebnisses. Getreu dem klassischen geometrischen Design von Vola beruht die...

mehr