Großformatige Transparenz und Klarheit Tasman Toren, Groningen/NL

Im Nordosten des niederländischen Groningen wurde im Sommer 2010 das Hochhaus Tasman Toren mit 218 Appartements eröffnet. Das 75 m hohe Gebäude wurde nach den Plänen des Architekturbüros WAL Architectenbureau in einer 2-jährigen Bauzeit fertig gestellt. Als „Tor zur Stadt“ wurde das Gebäude in Form eines großen Rahmens ausgebildet, der weithin sichtbar ist. In dem Gebäude wurden Eigentumswohnungen mit einer Größe zwischen 85 und 238 m2 auf 23 Geschossen realisiert. Neben der Wohnnutzung wurde das Gebäude mit einem exklusiv für die Bewohner zugänglichen Fitnessbereich mit Schwimmbad und Sauna ausgestattet. Abgerundet wird das Angebot durch ein öffentlich zugängliches Restaurant sowie ausreichend große Flächen für PKW-Stellplätze im Außenbereich und in einer Tiefgarage. Um die Fassade nicht nur transparent erscheinen zu lassen, sondern auch großzügig öffnen zu können, entschieden sich Architekt und Bauherr für eine Kombination aus einer feststehenden Verglasung als Brüstungselement und einer komplett zu öffnenden Glas-Faltwand. Insgesamt wurden 230 Modulrahmen eingebaut, deren Größe mit einer Höhe von ca. 2,40 m und einer Breite von ca. 4,55 bis maximal 5,65 m beeindruckt.