Glasfaser mit Kunststoff verstärkt

Die glasfaserverstärkte Kunststoffbewehrung Schöck ComBAR®  ist dauerhaft unter hohen Spannungen einsetzbar und damit eine sichere Alternative zu Stahlbewehrungen. Der Name für den GFK-Bewehrungsstab leitet sich von „composite rebar“ ab und ist gleichbedeutend mit „Verbundwerkstoff zur Bewehrung“. ComBAR® ist weder elektrisch leitend noch magnetisierbar. Das natürliche Erdmagnetfeld wird nicht verzerrt. Eine Verschleppung elektrischer Felder ist daher nicht möglich. Mit der TU München und dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) wurde ein spezielles Dauerhaftigkeitskonzept erarbeitet, um die Werte für die Dauerzugfestigkeit und damit das Alterungsverhalten des ComBAR® zu ermitteln. Die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (DIBt, Z-1.6-238) für den geraden ComBAR® -Stab mit einem Nenndurchmesser von 16 mm wurde inzwischen
auf 8-, 12- und 25-mm-Stäbe erweitert. Der ComBAR®-Thermoanker – ein Bewehrungsanker mit hoher Wärmedämmeigenschaft für Halbfertigteil- und Doppelwände – übernimmt die Funktion eines Ver­bindungselements und Abstandhalters. Er eignet sich sowohl für aufgestützte als auch für freihängende Fassaden und ermöglicht die Herstellung groß dimensionierter, kerngedämmter Betonfertigteile (bis zu 6 x 12 m).

Schöck Bauteile GmbH
76534 Baden-Baden

www.schoeck.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2016

Auf der sicheren Seite

Eine Studie zur Durchführung von dreidimensionalen Wärmebrückenberechnungen zur thermischen Bewertung der Thermoanker-H und Thermoanker-D zeigt, dass der Wert der Standardbemessung des Schöck...

mehr
Ausgabe 08/2015

3D-Planung von Sandwichwänden

Für die Planung von kerngedämmten Element- oder Sandwichwänden mit Schöck Thermoankern hat der Bauteilehersteller ein Bemessungsprogramm entwickelt, das in die 3D-Software Strakon integriert ist....

mehr
Ausgabe 01/2019

Fassadenbefestigung mit Combar

Gemeinsam mit Architekten und Fassadenbauern entwickelte Schöck eine neue thermisch trennende Befestigung für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF), den Schöck Isolink Typ TA-S. Der neue...

mehr
Ausgabe 10/2009

Dauerhaft

In Tiefgaragen und Parkhäusern treten an Stahlbetonbauteilen häufig Schäden durch Korrosion auf. Wasser und Luft dringen durch Risse bis zum Bewehrungsstahl vor, wodurch dieser zu rosten beginnt....

mehr
Ausgabe 09/2014

Das 1x1 der Wärmebrücken

Schöck Bauteile bietet im Internet Informationen rund um das Thema Wärmebrücken an. Architekten und Bauphysiker erhalten in dem Wärmebrückenportal tiefe Einblicke: von den verschiedenen Arten von...

mehr