Fokus auf das Wesentliche

Mit ihrer filigranen Formensprache hebt sich Linitik von der Masse der Büroleuchten ab. Dabei verbergen sich in dem schmalen Leuchtenkörper und der dazugehörigen, gerade mal 24 x 24 mm messen-den Stehle ein Lichtkonzept, das Licht genau dorthin lenkt, wo der Nutzer es braucht. Ursache dafür ist ein neu entwickelter Reflektor.

Er wurde mit einem Präzisionswerkzeug vollautomatisiert aus einem Verbundwerkstoff gespritzt und anschließend mit Aluminium bedampft. Der Direktlicht-Reflektor sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Arbeitsplatzes. In der Längsrichtung lenkt er das Licht asymmetrisch auf die Tischfläche, in der Querrichtung arbeitet er mit einer Art Doppel-Asymmetrie, die auch an Doppelarbeitsplätzen für eine ausgewogene Lichtverteilung sorgt. Trotz der schlanken Silhouette ist die Leuchte robust aufgebaut. Direktes und indirektes Licht kann der Nutzer separat steuern; ein integrierter Bewegungssensor sorgt dafür, dass sich Linitik  selbstständig ausschaltet.

Zumtobel Lighting GmbH
A-6850 Dornbirn
www.zumtobel.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-10

Adaptives Licht

Die LED-Leuchtenfamilie Light Fields evolution TunableWhite von Zumtobel greift die Präferenzen der Nutzer hinsichtlich adaptivem, personalisierbarem Licht auf und wird den Anforderungen moderner...

mehr
Ausgabe 2020-03

Elegante Leuchten mit 360° Ausleuchtung

Die lineare Leuchte Ecoos II von Zumtobel im minimalistischen Design bietet eine 360??-Ausleuchtung. Dank der Curved Waveguide Technologie, die das Licht um jeweils 180?? um die Leuchte herum lenkt,...

mehr
Ausgabe 2014-03

Innovative LED-Linsentechnologie

Die Stärke von Skim liegt in ihrem eigens entwickelten Linsensystem, das einerseits für effizientes und ergonomisches Licht sorgt und andererseits einen eleganten Lichteffekt im Reflektor erzeugt....

mehr
Ausgabe 2016-10

Filigrane Formensprache

Die von Zumtobel entwickelte LED Stehleuchte Linetik erinnert mehr an Linien als an eine dreidimensionale Arbeitsleuchte. Ziel war es, ein Produkt mit minimalem Ressourceneinsatz und maximalem...

mehr
Ausgabe 2015-04

Tageslicht in hohen Hallen

Bei der Belichtung hoher Hallen mit Kunst- oder Tageslicht taucht grundsätzlich ein Problem auf: ein Teil des Lichts verliert sich im oberen Teil des Raumes, statt auf der Nutz-ebene, die meist 1 bis...

mehr