Einfach kombinieren

Der Designer Luciano Trevisol entwarf für WK Wohnen das Sideboard WK 474 Simpel als Solitärmöbel. Der Reiz besteht in der Kombination der schlichten Form mit ungewöhnlichen kontrastierenden Farben, Oberflächen und Materialien. Neben gebeiz­ten sowie matten und hochglänzenden Lacktönen gibt es verschiedene Strukturen zur Auswahl. Von Pixelmotiven für den zeitgemäßen Computerliebhaber, über florale, antike Ornamentik bis hin zu wilden Krokodilhautimitationen. Außerdem kann man sich das Möbel auch in Gold oder Silber anfertigen lassen. Die überbreiten Schiebetüren verbergen Schubkästen und ausziehbare Tablare mit funktionaler CD-, DVD- und Videoeinteilung. Das Sideboard ist in zwei Breiten und vier Höhen erhältlich.


x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-11

Parametrisches Schatzkästchen Foyer und Umbauten an der Bauakademie Lehrbauhof Salzburg/A

Zwei gute Nachrichten: Parametrizmus als Stil gibt es nicht! Und alle Architekten müssen auch nicht zu Parametrikern werden! Seitdem Patrick Schumacher, sich dazu verstieg, Parametrizimus als Stil...

mehr
Ausgabe 2009-01

Großes Origami

Auf der Basis der japanischen Faltkunst entwickelte der Designer Wolf Udo Wagner, im Auftrag von Fischer Möbel, die Gartenmöbelkollektion Origami. Die Inspiration für das Design lieferten...

mehr
Ausgabe 2009-03

Funktionaler Mittelpunkt BO Lounge, Hochschule Bochum

Die Mission war, das Umfeld der Studierenden zu verbessern. Was liegt da wohl näher, als am wichtigsten Garant für Zufriedenheit anzusetzen, nämlich dort, wo es etwas zu essen und zu trinken gibt:...

mehr