Durst Phototechnik AG, Brixen/IT

Das Unternehmen Durst Phototechnik ist führend auf dem Gebiet digitaler Hochleistungsdrucksys-teme. Die Zentrale des Unternehmens in Brixen/Südtirol setzt als flachschwebender Flügel, der sich zu einem 35 m hohen Turm aufschwingt, beeindruckende architektonische Akzente und ist mit dem bestehenden Gebäude verbunden. Der futuristische Bau mit 850 pixelartig angeordneten Fensterelementen nutzt in der Dunkelheit die gestalterische Kraft des Mediums Licht. Funktionale Notwendigkeit und Lichtinszenierung verschmelzen zu einer Unternehmenspräsentation, die nachhaltig in Erinnerung bleibt. Patrik Pedo und Juri Pobitzer von monovolume architecture-­design aus Bozen griffen mehr als 50 Jahre alte Pläne auf, die seinerzeit nur teilweise mit dem Bau von Produktionshallen umgesetzt worden waren. Wie eine Klammer umspannt nun der futuristische Neubau diese Produktionshallen. Der Hersteller digitaler Hochleistungs-Drucksysteme gibt der eigenen Transformation zu einem hochintegrierten Prozessdienstleister mit der neuen Unternehmenszentrale eine inspirierende Optik.

Projektdaten

Architektur: monovolume architecture-design, Bozen/IT,

www.monovolume.cc

Fertigstellung: 2019

Hersteller: BEGA Gantenbrink-Leuchten KG, www.bega.com

Produkte: Pollerleuchten und Lichtbauelemente

x

Thematisch passende Artikel:

Südtirol setzt Zeichen!

Ergebnisse der internationalen Architekturkonferenz alpitecture

Mit alpitecture wurde eine Plattform geschaffen, um Wissen und Erfahrungen zu den Themen Alpen, Architektur und Technologie in Südtirol auszutauschen, ein Katalysator für Aufgabenstelllungen in der...

mehr

Auslobung thomaswechspreis 2018

Der thomaswechspreis ist der regionale Architekturpreis für Schwaben und wird alle drei Jahre vom Bund Deutscher Architekten BDA / Kreisverband Augsburg- Schwaben ausgelobt. Bereits zum 9. Mal...

mehr

Architektenwettbewerb für Siemens-Konzernzentrale entschieden

Ausstellung vom 28. Juli bis 30. September 2011, München

Anfang des Jahres hatten Siemens und die Stadt München für den Neubau der Siemens-Zentrale einen Architektenwettbewerb gestartet, an dem sich zwölf renommierte Architekturbüros aus ganz Europa...

mehr
Ausgabe 2022-01

Unternehmenszentrale Weisenburger, Karlsruhe

Die neue Firmenzentrale der Unternehmensgruppe Weisenburger in Karlsruhe wurde entworfen vom japanischen Architekten Tadao Ando. Auf rund 11?000?m² und sieben Etagen befinden sich neben den...

mehr