Dämmung gibt es auch natürlich

Durch die Rand-Profil-Form der Doser Holzfaser-Dämmelemente lässt sich der Baustoff in unterschiedlichen Bereichen einsetzen, z. B. als Trittschalldämmung im Fußbodenaufbau, als Wand-, Decken- und Dachdämmung oder als Beplankung im Holzrahmenbau außen und innen. Mit natürlicher Holzfaserdämmung bleiben Häuser diffusionsoffen. Holzfaserdämmplatten können bis zu 30 % des eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Damit tragen sie maßgeblich zu einem ausgeglichenen, angeneh­men Raumklima bei. Dazu kommt der komfortable Temperaturausgleich: Im Winter wohlig warm – im Sommer angenehm kühl. Für die Fassadendämmung gibt es bei Doser ein bauaufsichtlich zugelassenes System.

Doser Holzfaser-Dämmsysteme GmbH
87459 Pfronten

www.doser-dhd.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11

Anschmiegsam

Natürliche Dämmstoffe liegen im Trend. Angeführt von Holzfaser, einem konsequent ökologischen, atmungsaktiven Dämm-Material, das sich besonders durch Nachhaltigkeit auszeichnet. Bei der...

mehr
Ausgabe 2011-02

Ausgetüftelt

Der Hersteller für Holzfaser Wärmedämm-Verbundsysteme, Unger-Diffutherm GmbH, präsentierte auf der BAU seine neue Entwicklung: das „UdiIN RECO System“ – eine diffusionsoffene...

mehr
Ausgabe 2019-11

Holzfaserdämmplatten mit erweitertem Anwendungsspektrum

Flexibilität in der Verarbeitung, Logistik und Lagerhaltung bieten die Holzfaser-Dämmplatten Isolair und Diffutherm von Soprema mit ihrem erweiterten Anwendungsspektrum. Beide Platten sind in drei...

mehr
Ausgabe 2015-01

Wandheizungssystem mit Innendämmung

Die Wandheizung ClimateWall ist ähnlich aufgebaut wie ein Kachel­ofen. Die Heizschleifen sind um Schamottsteine verlegt, die die Wärme über Stunden speichern und an den Innenraum abgeben. Die...

mehr
Ausgabe 2014-06

Dämmen mit Holz

Holzdämmung spart Heizkosten und sorgt für angenehmes Raumklima. Im Winter spart eine Dämmung aus Holzfaserdämmstoffen Heizkosten, im Sommer nimmt sie die Wärme auf und sorgt so für ein angenehm...

mehr