Dämmstoff mit Dreifachnutzen

Die diffusionsoffene, kapillaraktive, nicht brennbare (Baustoffklasse A) und selbsttragende Dämmplatte CALOSTAT® besteht hauptsächlich aus Siliziumdioxid. Der hydrophobe Dämmstoff zeichnet sich durch hohe Dichte (165 kg/m3) und durch hohe Druckfestigkeit aus. Die geringe Wärmeleitfähigkeit von λ = 0,019 W/(m K) sorgt für behagliches Raumklima. Hinzu kommt, dass CALOSTAT® ein günstiges Temperatur-Amplitudenverhältnis (TAV) aufweist. Dabei handelt es sich um das komplexe Zusammenspiel von Speicherkapazität, Dämmstoffdichte und Wärmeleitfähigkeit, das zusammen eine Phasenverschiebung bewirkt. Damit kommt der Temperaturdurchgang im Bauteil erst in der Nacht auf der raumseitigen Wandoberfläche an.

Evonik Industries AG
45128 Essen

www.evonik.de
BAU 2015: Halle A1, Stand 415

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-7/8

Dämm- und Brandschutz

Der nichtbrennbare Dämmstoff Calostat von Evonik hat einen Lambda-Werk von 0,019?W/mK und ist in die Brandklasse A2-s1, d0 eingestuft. Außerdem ist er mit dem Cradle-to-Cradle-Zertifikat in der...

mehr
Ausgabe 2017-06

Aufsparrendämmung mit PU

Das hocheffiziente PU-Aufdachdämmelement steinothan?120?silent von Steinbacher zeichnet sich durch sehr gute Schallschutzwerte, hohe Dämmkraft und eine optimierte Wärmeleitfähigkeit aus. Weitere...

mehr
Ausgabe 2017-06

PUR-Dämmplatten für WDVS

Brillux hat seine Wärmedämm-Verbundsysteme PUR Smart und PUR Qju durch einen Hochleistungsdämmstoff mit erhöhter Wärmeleitfähigkeit erweitert. Die PUR Smart Dämmplatte 3882 und die PUR Qju...

mehr
Ausgabe 2018-06

Kombination aus Ziegel und EPS

Bei den Ziegeln der ZMK X-Serie setzt die Michael Kellerer GmbH auf die Kombination aus optimierten Ziegeln und EPS-Perlen des Dämmstoffspezialisten JOMA. Aufgrund der AirPor-Füllung erreichen die...

mehr
Ausgabe 2008-09

Mineralische Dämmung

Die Firma Dennert bietet mit Poratec einen mineralischen Dämmstoff an, der sich auch für Innendämmungen eignet. Das Material besteht aus den Inhaltsstoffen Kalk, Zement und Quarzstein. Deshalb ist...

mehr