Brâncuși-Museum, Craiova/ROU

Craiova, sechstgrößte Stadt Rumäniens (rund 260 000 EinwohnerInnen), ehrt einen ihrer berühmtesten Künstler, den Bildhauer Constantin Brâncuși, mit dem „Constantin Brâncuși International Art Center“ im städtischen Kunstmuseum. Um die Ausstellungsfläche dafür angemessen zu erweitern ohne den Altbau als Solitär zu verändern, wuchs das Museum nach unten und erhielt einen unterirdischen Flügel. Oberirdisch kommt ein Kunstwerk hinzu: ein Glaspavillon als Werk zwischen Architektur und Bildhauerei. Die „Op-Art“, eine optische Täuschung verschiedener Formen, wie sie typisch ist für das Werk von Brâncuși, ist ein Glas-Quader, in dem ein ovales, fusiformes Volumen scheint und schimmert. So wird das Bau-Kunst-Werk zur Referenz für ein Projekt, das Brâncuși nicht mehr realisierte: den Tempel von Indore. Beeindruckend sind die 12,5 x 3 m groß en Glasscheiben, die das Volumen mit quadratischem Grundriss bilden. Innen schaffen horizontal angeordnete Glaslamellen den eiförmigen Raum, der die Skulptur „Măiastra“ als Silhouette andeutet: eine Skulptur im Sinne des Schaffens von Brâncuși. Hier wartet ein völlig eigenständiges Raumerlebnis: Aus dem Untergeschoss fährt ein gläserner Aufzug – mit nur einer einzelnen Person – in die Mitte des Pavillons. Diese Person kann nun in den wenigen Sekunden der Auffahrt in die Welt von Brâncuși eintauchen und erfahren, was der Künstler durch sein Werk vermitteln wollte: Erhabenheit, Frieden und Licht des Geistes.

Projektdaten

Architektur: Dorin Stefan, Bukarest/ROU, www.dsba.ro

Fertigstellung: 2022

Hersteller: sedak GmbH & Co.KG, www.sedak.com

Produkte: Dreifach-Laminate aus Weißglas, Glasfins, fünffach-Laminate

Projektdaten

Architektur: Dorin Stefan, Bukarest/ROU, www.dsba.ro

Fertigstellung: 2022

Hersteller: sedak GmbH & Co.KG, www.sedak.com

Produkte: Dreifach-Laminate aus Weißglas, Glasfins, fünffach-Laminate

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-07

Kunst am Bau – Kunst im Beton www.martinbrunoschmid.de, www.schaedler-zwerger.de, www.betonmarketing.de

Oft will Kunst gefallen, umso faszinierender ist es, wenn sie irritiert. Von „Tondo“, einer Arbeit des Stuttgarter Künstlers Martin Bruno Schmid kann man das Auge kaum lassen: Wie mit dem Zirkel...

mehr

Museum Insel Hombroich

Ein Portrait des vielseitigen musealen Gesamtkunstwerks beim 3sat-Museumscheck am 1. September 2013

Es ist ein magischer Ort. Für Kunst- und Naturliebhaber ist das Museum Insel Hombroich geradezu paradiesisch. Inmitten einer urwüchsigen Flora zwischen Teichen und Wäldern finden sich in luftigen...

mehr
Ausgabe 2013-06

Kunstmuseum Ravensburg mit Deutschem Architekturpreis www.archlro.de, www.architekturpreis.de

Ist es jetzt vorbei mit den glänzenden Architekturskulpturen, die sichere Preiskandidaten für den Deutschen Architekturpreis waren? Jedenfalls war das so, als die E.ON Ruhrgas AG noch Hauptsponsor...

mehr

Deutscher Architekturpreis 2013 geht an LRO

LRO für das Kunstmuseum Ravensburg geehrt

Er ist eine große Überraschung, der diesjährige Preisträger des Deutschen Architekturpreises. Wenn der Neubau auch das erste Museum im Passivhausstandard ist, hatte sich das Museum Ravensburg als...

mehr

Die Alchemie des Alltags

Werkausstellung des Vitra Design Museums über Rudolf Steiner vom 13. Mai bis 3. Oktober 2010, Wolfsburg

Rudolf Steiner ist einer der einflussreichsten, aber auch umstrittensten Reformer des 20. Jahrhunderts. Er inspirierte Künstler wie Mondrian, Kandinsky oder Beuys, schuf außer­gewöhnliche...

mehr