Beleuchtung mit Mehrwert

Der neue Lighting Inwall Receiver RTS ermöglicht die komfortable und einfache Ansteuerung von LED- und Halogenlampen mittels RTS-Funkhandsendern. Vorteil des Unterputz-Empfängers ist, dass vorhandene Taster und Lichtschalter weiter verwendet werden können. Die dafür nötigen Anschlussadern sind bereits fest vormontiert, eine mindestens 5 cm tiefe Unterputzdose reicht bereits aus. Erfolgt der Eingang über einen Taster, schaltet ein kurzer Kontakt die eingelernte Beleuchtung dauerhaft an oder aus, bei der Verwendung eines Schalters wird für die Dauer des Kontakts illuminiert. Maximal 500 W können so bedient werden. Die Reichweite des RTS-Funkprotokolls beträgt 20 m, wobei es bis zu zwei Betonwände durchdringt.

Somfy GmbH
72108 Rottenburg / N.

www.somfy.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03

Automatisch gesteuerte Rollläden

Motorisierte Rollläden und funkgesteuerter Sonnenschutz tragen in Kombination mit flexibel installierbaren Sonnen-, Wind- und Temperatursensoren zur Kosteneinsparung bei der Klimatisierung bei. Mit...

mehr
Ausgabe 2010-06

Arbeitsumfeld verbessern

Ein erheblicher Anteil am Energieverbrauch von Bürogebäuden entfällt auf die Beleuchtung. Deshalb wollen Somfy und Philips durch eine dynamische Steuerung der Bürobeleuchtung Gebäudebetreibern...

mehr
Ausgabe 2014-03

Neuer Funkwandsender

Mit dem TaHoma Szenario Player von Somfy lassen sich per Tastendruck zwei Wunschszenarien aktivieren, die über die Smart-Home-Software TaHoma programmiert werden. Wohnszenarien sind Einstellungen...

mehr
Ausgabe 2018-05

Vernetzte Lösungen

Auf der Light?+?Building stellte Schneider Electric Wiser vor, ein Programm für vernetzte Lösungen im Wohnungsbau. Über die Wiser App können Benutzer von überall ihren Energieverbrauch jederzeit...

mehr
Ausgabe 2012-04

Sensibler Stromsparer

Durch den Einbau von Präsenzmeldern lässt sich der Stromverbrauch von Beleuch­tungsanlagen deutlich senken. Der KNX-Einbau-Präsenzmelder von Berker ist mit inte­grier­tem KNX- oder mit...

mehr