Ausbildungszentrum in Westafrika

„Es sollen Begegnungsräume entstehen, die Platz schaffen für einen Austausch zwischen Menschen und Kulturen. Wir wollen ein kleines Dorf mit vielen Hüttchen erstellen, die in ihren Funktionen auf dem Grundstück verteilt sind.“ Wenn Rowina Perner, Karlie Wasser, Katy Guth und Niclas Peter über ihr aktuelles Studierendenprojekt sprechen, wird sofort deutlich, wie viel Herzblut hinter ihrer Arbeit und Idee steckt. Die vier studieren im Bachelor Architektur an der Hochschule Biberach (HBC) und sind gemeinsam mit Prof. Felix Schürmann, Studiendekan Architektur, Teil des Projekts „The Project Justine – Train the trainer e.V.“, das in Benin, Westafrika, ein Ausbildungszentrum für junge Einheimische errichtet.

Für die Teilnahme am Projekt haben die Studierenden nun sogar eine Auszeichnung erhalten: Sie haben es unter die 10 Gewinner-Teams des Wettbewerbs „Engagement hoch Zehn“ des Stifterverbands Deutschlandstipendium geschafft. Der Wettbewerb wurde ausgerufen, um StipendiatInnen in den Vordergrund zu rücken und ein Forum zur Präsentation ihrer ehrenamtlichen Projekte zu schaffen.

www.hochschule-biberach.de

x