Aufgeschweißt

Renolit Alkosolar ist ein extrudiertes Kunststoffprofil mit innenliegender Aluminiumschiene, dass vom Dachdecker mittels Heißluft auf die darunter befindliche Kunststoffdachabdichtung aufgeschweißt wird. An ihm werden dann die Aufsatzkonstruktion und das Solarmodul befestigt. So wird die Montage von Solarmodulen ohne Auflast und ohne Dachdurchdringungen ermöglicht. Das System ist für alle handelsüblichen, kristallinen oder Dünnschicht-Modulen geeignet. Dabei ist das Gewicht der Photovoltaik-Anlage abhängig von der Wahl der Solarmodule und der Aluminium-Aufsatzkonstruktion. In der Regel werden aber 15 kg/m2 nicht überschritten.

Renolit Alkorsolar kann auf neue und auf bereits bestehende PVC-Dächer aufgeschweißt werden. Bei bestehenden Dächern sollte aber zuvor der anwendungstechnische Service von Renolit kontaktiert werden. Besonders sinnvoll ist der kombinierte Einsatz des Systems mit Renolit Alkorbright. Die Dachbahn zeichnet sich durch eine außergewöhnlich hohe Reflexion des Sonnenlichts aus. Dank ihres ClearCoat-Oberflächenschutzes bleibt diese Eigenschaft besonders lange erhalten.

Weitere Informationen zum Download: